Eurovision Song Contest
ESC Datenbank -Vorentscheidungen-
Irland 2001
Platz 21
Gary O'Shaughnessy
"Without your love"
 


ESC 2017 - Termine
 VR1 Schweden 04.02.
 VE Schweiz 05.02.
 VR1 Lettland 05.02.
 Sanremo VR1 07.02.
 Sanremo VR2 08.02.
 VE Deutschland 09.02.
 Sanremo VR3 09.02.
 Sanremo VR4 10.02.
 VR2 Schweden 11.02.
 Sanremo Finale 11.02.
 VR2 Lettland 12.02.
 VR3 Schweden 18.02.
 HF1 Lettland 19.02.
 VE Dänemark 25.02.
 VR1 Island 25.02.
 VR4 Schweden 25.02.
 VE Lettland 26.02.
 VE Estland 04.03.
 VR2 Island 04.03.
 VR5 Schweden 04.03.
 VE Island 11.03.
 VE Schweden 11.03.












Vorentscheidung Deutschland 2016
 
Sendungstitel:Unser Lied für Stockholm
Datum:25. Februar 2016
Ort:TV-Studios Mülheim, Köln
Abstimmung:Televoting



Nr.InterpretTitelPunktePlatz
1 Ella EndlichAdrenalin 5,34%   7  
2 JocoFull Moon 2,93%   9  
3 GregorianMasters Of Chant 9,06%   5  
4 Woods Of BirnamLift Me Up (From The Underground) 1,63%   10  
5 LuxuslärmSolange Liebe in mir wohnt 5,52   6  
6 KeømaProtected 3,32%   8  
7 AvantasiaMystery Of A Blood Red Rose SF: 21,58%   3  
8 Alex DiehlNur ein Lied SF: 33,94%   2  
9 Jamie-Lee KriewitzGhost SF: 44,48%   1  
10 Laura PinskiUnder The Sun We Are One 11,11   4  

Ergebnis der Top3 in Runde 1:
1. Jamie-Lee Kriewitz 28,78%
2. Avantasia 16,19%
3. Alex Diehl 16,12 %


Show verpasst: Hier ist sie noch einmal in voller Länge

---------------------------
Die 10 Beiträge:
---------------------------

ELLA ENDLICH: Adrenalin
Ella hatte mit "Küss mich, halt mich, lieb mich" (Siegerlied des OGAE Member Song Contest 2011) einen Chart-Hit. Der erstmals mit einem Text versehene Titelsong von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" kam 2009 bis auf Platz 12 der deutschen Charts. Die Tochter des Musikproduzenten Norbert Endlich erzielte mit ihrem Erfolgssong Goldstatus und etablierte sich damit in der deutschen Unterhaltungsmusikszene. 2014 ging sie als Schauspielerin in dem Stück "Sylt - Ein Irrtum Gottes" auf Tournee.

KEØMA: Protected
Das Duo besteht aus Chris Klopfer und Kat Frankie. Ihr chillig-cooler Sound erhält seine Markanz durch einen lässigen Lounge-Rhythmus und eine etwas brüchig wirkende Stimme. Da Kat und Chris begeisterte Filmfans sind, stecken die Songs voller Anspielungen auf Leinwandstars und berühmte Spielfilme. Das Debütalbum erschien am 29. Januar.

AVANTASIA: Mystery Of A Blood Red Rose
Avantasia ist das Rockoper-Projekt von Tobias Sammet aus Fulda. Er bietet melodischen, aber lauten Hardrock im Stil von Meat Loaf und Bon Jovi - sehr schlagzeug- und e-gitarren-lastig. Eigentlich verkündete Tobias auf dem Wacken Open Air 2011 das Ende des Avantasia-Projekts, aber dann war das mit dem Aufhören vor lauter Kreativitätsdrang doch nicht so einfach. Er macht also auch weiterhin, wie er sagt, "für den Rocker nachvollziehbare, ernstzunehmende Arschtretmusik."

ALEX DIEHL: Nur ein Lied
Alex st ein 28-jähriger Liedermacher, der seine zwischenmenschlichen, manchmal auch gesellschaftskritischen, aber in handliche Lyrik gekleideten Inhalte zuweilen ganz klassisch und pur zu selbstgemachten Gitarrenklängen singt. Am beliebtesten wurde bisher sein "Nur ein Lied". Hin und wieder wird er auch etwas rockig - mit kräftiger und markanter Stimme. Die Songs sind jenen eines Herbert Groenemeyer nicht unähnlich. Alex ist im oberbayerischen Traunstein geboren, befleißigt sich aber musikalisch absolut des gängigen überregionalen Neudeutschs.

GREGORIAN: Masters Of Chant
Die Gregorians machen es, wie der Name schon sagt, im Stil der mittelalterlich anmutenden gregorianischen Choräle und firmierten in den 90ern (gegründet von Michael Cretu und Frank Peterson) als "Enigma". Die Besetzung ist hauptsächlich britischer Herkunft und derzeit umfangreich (13-köpfig). Darin enthalten sind unter anderen Sarah und Amelia Brightman, aber auch - als deutsches Chormitglied - Carolin Fortenbacher ("Hinterm Ozean"). Man wird sich wohl auf ein Sextett verkleinern müssen. Ihre Alben sind schon viele Jahre lang erfolgreich. Zuletzt schaffte es "Masters of Chant: The Final Chapter" (2015) auf Rang 8.

JOCO: Full Moon
Joco sind noch bis 19. Februar auf ihrer "Horizon-Tour", benannt nach ihrem 2015er Album. Die ostfriesischen Schwestern Josepha und Cosima sind Absolventen des Hamburger Popkurses. Die Mutter der beiden Mädels bildete ihrerseits mit ihrer Schwester ein Duo, so dass ihnen das gemeinsame Musizieren wohl in die Wiege gelegt wurde. Ihr erstes Album ("Horizon") nahmen sie 2015 in den legendären Londoner Abbey-Road-Studios auf - innerhalb von zwei Tagen! Die beiden singen harmonisch-zweistimmig zu sphärischen Drums- und Keyboard-Klängen.

WOODS OF BIRNAM: Lift Me Up (From The Underground)
Die Nachfolgeband von "Polarkreis 18" ("Allein allein") macht Musik im Schauspielhaus Dresden innerhalb eigenwilliger Inszenierungen (z. B. "Hamlet") von Roger Vontobel. Ihr "I'll Call The Hamlet" - aus dem Debütalbum Ende 2014 - diente als Titelsong von Til Schweigers Film "Honig im Kopf". Moderner sphärischer Pop, der sein Publikum hat.

LUXUSLÄRM: Solange Liebe in mir wohnt
Die Band arbeitet gerade schon am fünften Studioalbum (das letzte namens "Alles was du willst" kletterte 2014 in den deutschen Charts bis auf Platz 4) und hat auch schon mit ESC-Liebling Roman Lob musiziert. Der Bandname kommt recht kokett daher, denn dieser Luxuslärm ginge in den USA als astreiner "Alternative Rock" durch. Die Truppe besticht durch gut sitzende deutsche Texte und der kräftig klaren Stimme von Leadsängerin Janine "Jini" Meyer.

LAURA PINSKI: Under The Sun We Are One
Laura trat 2012 im Alter von 16 Jahren beim "Supertalent" bei RTL an. Wie kaum eine andere kann sie von sich behaupten: "Ich denke, dass es sich lohnt, an seine Träume zu glauben." Nach einer Krebserkrankung in ihrer Kindheit hat sie sich zu einem guten Erfolg durchgekämpft und besticht mit einer kräftigen, gleichzeitig sehr emotionalen Stimme. Erstmals seit längerer Zeit ist damit wieder ein Werk von Ralph Siegel (Text: Bernd Meinunger) im Rennen einer deutschen Vorentscheidung.

JAMIE-LEE KRIEWITZ: Ghost
Jamie-Lee kann möglicherweise schon im Vorfeld zum engen Favoritenkreis gezählt werden, denn erst vor wenigen Wochen reüssierte sie als "Voice Of Germany 2015" bei ProSieben. Ihr Song "Ghost" erklomm im Anschluss Platz 11 der Charts. Die Niedersächsin ist ein Fan asiatischer Popmusik und japanischer Mode, was sich in ihren auffälligen und bunten Outfits niederschlägt.

(Text: Reinhard Ehret)

-------------------------------

Als deutscher Vertreter war am 19.11.2015 ursprünglich Xavier Naidoo direkt nominiert worden, der dann am 20.11.2015 aufgrund der heftigen öffentlichen Proteste wieder zurück gezogen wurde.
(Stand: 04.01.2016)


Nationale Vorentscheidungen eines Landes anzeigen
Nationale Vorentscheidungen eines Jahres anzeigen
 
OGAE Germany e.V.