Noch 17 Tage bis zum Eurovision Song Contest 2024








Vorentscheidung Malta 2023
 
Sendungstitel:Malta Eurovision Song Contest
Datum:11. Februar 2023
Ort:Ta' Qali, Malta Fairs & Convention Centre
Abstimmung:SMS und Jury



Nr.InterpretTitelPunktePlatz
1 Nathan PsailaCreeping Walls 12   11  
2 Chris GrechIndescribable 34   6  
3 Maxine PaceAlone 73   4  
4 Fabrizio FanielloTry To Be Better 21   8  
5 Geo DebonoThe Mirror 3   14  
6 BrookeCheckmate 70   5  
7 Ian On My Own 22   7  
8 Eliana Gomez BlancoGuess What 20   9  
9 The BuskerDance (Our Own Party) 121   1  
10 GiadaI Depend on You 3   14  
11 Matt BlxckUp 76   3  
12 Cheryl BalzanLa La Land 9   13  
13 Christian ArdingEku car 17   10  
14 Ryan HiliIn the Silence 85   2  
15 DanIt´ll Be Ok 10   12  
16 StefanHeartbreaker 3   14  

16 Beiträge (Finale)

In Malta gibt es 2023 einen umfangreichen Auswahlprozess, der aus vier Viertelfinals, einem Halbfinale und einem Finale besteht.

Wertung im Finale: Mischung aus Televoting (SMS) und Expertenjury

Moderation: Amber & Glen Vella

In den Viertelfinals traten jeweils 10 Lieder an (also insgesamt 40 Lieder), von denen sich dann insgesamt 24 Lieder für das Halbfianle qualifizierten.

Die Top16 aus dem Halbfinale qualifizierten sich dann für das Finale.

In den Viertelfinals sollte es ausschließelich um das Lied gehen, weshalb bei den voraufgezeichneten Auftritten keine Choreographie und keine individuellen Bühnenbilder zugelassen waren.

Termne:
13. Januar: Viertelfinale 1
20. Januar: Viertelfinale 2
27. Januar: Viertelfinale 3
3. Februar: Viertelfinale 4
9. Februar: Halbfinale
11. Februar: Finale





Vorrunde 1
 
Datum:13. Januar 2023
Ort:
Abstimmung:Jury und Televoting (50/50)


Die blau unterlegten Titel haben sich jeweils fürs die nächste Runde qualifiziert.

Nr.InterpretTitelPunktePlatz
1 Haley Azzopardi  Tik Tok    
2 Stefan Xuereb  What Do You Want    
3 The Clintess  Lura qatt    
4 Fabrizio Faniello  Try To Be Better HF    
5 Eliana Gomez Blanco  Guess What HF    
6 Christian Arding  Eku car HF    
7 Jason Scerri  Anything Can Happen    
8 Maria Debono  X’allegrija    
9 Geo Debono  The Mirror HF    
10 Mikhail  Leħen Fiċ-Ċpar HF    
11 Aidan  Reġina disq.    
12 Nathan Psaila  Creeping Walls HF    
13 Klinsmann  Piranah HF    

Viertelfinale 1

Der Beitrag "Regina" von Aidan wurde wegen Regelverstößen disqualifiziert

Die Top24 aus allen Viertlefinals zusammen erreichen das Halbfinale.
Das Ergebnis wird am 3. Februar bekannt gegeben.



Vorrunde 2
 
Datum:20. Januar 2023
Ort:
Abstimmung:Jury und Televoting (50/50)


Die blau unterlegten Titel haben sich jeweils fürs die nächste Runde qualifiziert.

Nr.InterpretTitelPunktePlatz
1 Francesca Sciberras  Masquerade    
2 The Busker  Dance (Our Own Party) HF    
3 Lyndsay  Haunted    
4 Maxine Pace  Alone HF    
5 Marie Claire  Thankful    
6 Ian  On My Own HF    
7 Kristie  Girls Get Down    
8 Dario Bezzina  Bridle Road HF    
9 Brooke  Checkmate HF    
10 Mark Anthony Bartolo  Tears HF    
11 Dan  It´ll Be Ok HF    
12 Dario  Pawn in a Game    
13 Matt Blxck  Up HF    

Viertelfinale 2

Die Top24 aus allen Viertlefinals zusammen erreichen das Halbfinale.
Das Ergebnis wird am 3. Februar bekannt gegeben.



Vorrunde 3
 
Datum:27. Januar 2023
Ort:
Abstimmung:Jury und Televoting (50/50)


Die blau unterlegten Titel haben sich jeweils fürs die nächste Runde qualifiziert.

Nr.InterpretTitelPunktePlatz
1 Andre  Broken Hill HF    
2 Bradley Debono  Blackout HF    
3 Cheryl Balzan  La La Land HF    
4 James Louis  Dream    
5 Dominic & Anna  Whatever the Wind May Blow HF    
6 Greta Tude  Sound of My Stilettos HF    
7 Ryan Hili  In the Silence HF    
8 Jessika  Unapologetic    
9 Stefan  Heartbreaker HF    
10 Giada  I Depend on You HF    
11 John Galea  Trailblazer    
12 Jake  Love You Like That    
13 Chris Grech  Indescribable HF    
14 Maria Christina  Our Flame    

Viertelfinale 3

Die Top24 aus allen Viertlefinals zusammen erreichen das Halbfinale.
Das Ergebnis wird am 3. Februar bekannt gegeben.

Jessika repräsentierte San Marino beim ESC 2018



Vorrunde 4
 
Datum:9. Februar 2023
Ort:
Abstimmung:Televoting und Jury (50/50)


Die blau unterlegten Titel haben sich jeweils fürs die nächste Runde qualifiziert.

Nr.InterpretTitelPunktePlatz
1 Greta Tude  Sound of My Stilettos    
2 Fabrizio Faniello  Try To Be Better    
3 Eliana Gomez Blanco  Guess What    
4 Andre  Broken Hill    
5 Dan  It´ll Be Ok    
6 Ian  On My Own    
7 Ryan Hili  In the Silence    
8 Mark Anthony Bartolo  Tears    
9 Cheryl Balzan  La La Land    
10 Dario Bezzina  Bridle Road    
11 Nathan Psaila  Creeping Walls    
12 Chris Grech  Indescribable    
13 Brooke  Checkmate    
14 Christian Arding  Eku car    
15 Klinsmann  Piranah    
16 Bradley Debono  Blackout    
17 Geo Debono  The Mirror    
18 The Busker  Dance (Our Own Party)    
19 Maxine Pace  Alone    
20 Dominic & Anna  Whatever the Wind May Blow    
21 Giada  I Depend on You    
22 Stefan  Heartbreaker    
23 Mikhail  Leħen Fiċ-Ċpar    
24 Matt Blxck  Up    

Halbfinale
24 Beiträge

Die Top16 erreichen das Finale

Fabrizio Faniello repräsentierte Malta beim ESC 2001 und 2006




Nationale Vorentscheidungen eines Landes anzeigen
Nationale Vorentscheidungen eines Jahres anzeigen