Der ESC 2023 wird nicht in der Ukraine ausgetragen werden.

17. Juni 2022 Frank Albers
Die ESC Reference Group der EBU verffentlichte am Freitag, 17.6., eine Mitteilung, dass aufgrund der aktuellen Sicherheitslage der ESC 2023 nicht in der Ukraine stattfinden wird.
Es sollen nun Gesprche mit dem Zweitplatzierten Grobritannien ber eine mgliche Gastgeberrolle stattfinden. Eine Entscheidung ob die BBC diese Rolle auch bernehmen wird, steht allerdings noch nicht fest. Auch der in der ESC-Fanblase eifrig diskutierte Vorschlag, Glasgow als Gastgeberstadt auszuwhlen, ist bisher nicht besttigt.
Darber hinaus heit es in der Mitteilung, dass man dem ukrainischen Sender UA:PBC fr die enge Zusammenarbeit und Prfung aller mglichen Szenarien sehr dankbar ist und dass der Sieg der Ukraine 2022 im Show-Konzept des nchstjhrigen ESC eine thematische Bercksichtigung finden muss.

Wir halten Euch ber die nchsten Entwicklungen selbstverstndlich informiert.

Den vollstndigen Wortlaut der EBU-Mitteilung findet Ihr hier.
Quelle: EBU
Foto: Frank Albers (ESC 2017 in Kiew)