Noch 19 Tage bis zum Eurovision Song Contest 2024

Im Forum Athen berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Athen.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

13.05.2006 15:37 Marco Brey
Belarus PK

Polina freut sich ueber ein Geschenk der OGAE Greece



13.05.2006 15:36 Marco Brey
Belarus Probe

... auch hier gab es neue Outfits zu bewundern.



13.05.2006 15:35 Marco Brey
Bulgarien Probe

Mariana und ihr neues Outfit



13.05.2006 15:34 Marco Brey
Armenien PK

Ein Foto von Andre



13.05.2006 15:30 klaus Woryna
Irland

Grosses Eurovisionsfeeling bei der irischen Probe. Ein stimmlich phantastischer, ruhig auf der Buehne stehender Brian Kennedy, umrahmt von drei Backgroundsaengern und einem Gitarristen verbreitet richtiges Gaensehautfeeling. Grosse Begeisterung und viele Erinnerungen an alte Zeiten. Ein Lied, das nur durch die Stimme wirkt und auf alle Performanceeinlagen verzichtet.



13.05.2006 15:16 klaus Woryna
Belgien und Albanien

Eine perfekte Inszenierung mit Pyrotechnik, perfekten Taenzern und einem ausgezeichneten Backgroundchor. Belgien laesst viele Herzen hoeher schlagen. Kate Ryan mit einem sehr professionell gestzlten Auftritt, dem in den Proben noch etwas der letzte Schwung fehlt, aber es sind eben nur die Proben. Eine richtig gute Probe.

Auch Albanien mit viel Schwung. Auf der Pressekonferenz soeben sagte Luiz, dass er nicht nur mit einem Finaleinzug rechne, sondern mit einer Top 10 Platzierung im Finale. Eine sehr solide Leistung und er wird auf albanisch singen, das steht nun endgueltig fest.



13.05.2006 13:18 klaus Woryna
Pressekonferenzen Andorra und Slowenien

Waehrend Andzej in perfektem Englisch souveraen und witzig die Fragen beantwortete und geschickt auch noch Elenas Siegersong intonierte, klagte Jenni ueber ihr Leid. Die Arme ist richtig erkaeltet und daher nur mit Muehen sind- und sprachfaehig. Noch dazu haengen die Koffer mit den Auftrittsgeawaendern immer noch im Zoll, so dass die gesamte Delegation mit allen erdenklichen Widrigkeiten zu kaempfen hat, dennoch aber optimistisch fuer das Halbfinale ist.



13.05.2006 12:25 Marco Brey
Kamerafuehrung

Heute haben bisher vier Proben stattgefunden - Armenien, Bulgarien, Slowenien und Andorra. Wenn man diese auf den TV-Screens betrachtete, dann zeichnete sich eines der wohl gravierendsten Probleme dieses Contests ab: schlechte Kamerafuehrung.

Grundsaetzlich sehen alle Uptempo-Songs mit Choreographie auf dem Bildschirm fuerchterlich aus: Die Kameras halten oftmals nicht an der richtigen Stelle an und schiessen wortwoertlich uebers Ziel hinaus. Darueber hinaus ruckelt das Bild des Oefteren, und bei Close-Ups der Interpreten kommt es oft vor, dass das jeweilige Gesicht nicht in der Bildmitte erscheint, sondern am Bildrand. Unter den ersten vier Laendern im Semifinale hat es besonders schlimm Armenien und Slowenien erwischt - beides sieht auf dem Bildschirm aus, als ob es ein Amateurfilmer aufgenommen haette.

Es bleibt zu hoffen, dass die Probleme bis zum Semifinale behoben werden koennen. Es draengt sich aber der Eindruck auf, dass in puncto Kameras weniger eher mehr gewesen waere: Lieber nur vier oder fuenf Kameras, dafuer aber ein stimmiges Bild der Auftritte, als zwanzig Kameras, mit denen die Techniker nicht umgehen koennen...

An den Auftritten der ersten vier Semifinalisten hat sich nicht viel geandert seit Donnerstag: Die Armenier muessen ihre Choreographie noch ein wenig ueben (was sie auch taeglich fleissig tun). Andorra hat sich etwas verbessert, aber Jenny wirkt nicht gerade vorteilhaft auf der Buehne.



13.05.2006 11:48 klaus Woryna
Slowenien, Bulgarien und Armenien

Guten Morgen aus Athen,

soeben sind die ersten drei Proben des Vormittags gelaufen. Als erster durfte Armenien auf die Buehne. Choreographisch an Sado/Maso/Studio-Posen erinnernde Fitnessuebungen mit Sertab-Baendern, dazu einige Aerobicschritte, insgesamt viel Bewegung und Getanze um Moebelstuecke. Dennoch trotz der immer noch bestehenden technischen Ungereimtheiten ein toller Opener. Stimmlich noch nicht ganz ueberzeugend, daher dann auch die Frage des Tontechnikers, wer denn am Schluss dann wirklich waehrend der letzten 30 Sekunden singen werde. Alles in allem wird es aber fuer das Finale reichen koennen, denn die Gesamtperformance ist ueberzeugend.

Bulgarien liess sich ebenfalls von Sertab beeinflussen. Waehrend die gute Saengerin in ein goldenes Agurbash-Kleidchen gehuellt dramatisch in die Halle schmettert, werden aus ihrer Schaerpe drei Begleittaenzerinnen in einen Tuellstoff (oder doch Bonbonpapier) ein- und ausgewickelt. Interessant, vor Jahren haette man alleine eine Saengerin auf der Buehne wirken und stimmlich ueberzeugen lassen, mal sehen, ob das Einwickeln auch die Zuschauer einwickelt.

Wohltuend unspektakulaer dagegen der kraftvolle Auftritt Sloweniens. Sympathisch locker und dennoch voller Power ein runde Geschichte, Tanzschritte, aber keine Hilfsmittelchen. In der Halle viel Beifall fuer wohl eine der ueberzeugensten Stimmen des Wettbewerbs.



13.05.2006 09:43 Roman Heinl
EST, LIT, SWE

nun noch ein paar Worte zu den letzten Proben gestern.

Im Gegensatz zum ersten Probentag waren nur Profis am Werk, keiner der Interpreten leistete sich irgendwelche Fehler und jeder bewies, dass er sein Handwerk versteht.
Sandra aus Estland ist sehr souveraen und bringt eine zum Song passende Choreographie. Die Litauer bringen eine Show auf die Buehne, die denke ich sehr gut ankommt und einfach richtig gut wirkt. Ihr Rumgehuepfe passt perfekt zu diesem Stammtischgegroehle und kommt sehr autentisch an. Das koennte diesem eher laecherlichen Song sogar den Finaleinzug ermoeglichen. Ausgeschlossen ist das nicht mehr.
Aehnlich ist es bei Carola. Ihr Auftritt strotzt nur so von Klasse und Professionalitaet. Sie strahlt absolut was aus und bringt das Publikum zum kochen. Ihre Backgroundtaenzer wirken wie ein positiver Orkan, der ueber die Buehne fegt und selbst die Windmaschine tut ihr uebrigstes und laesst diesen Beitrag richtig gut erscheinen. Damit rettet Carola diesen schwachen Song und ein Finaleinzug ist damit sogar bei Schweden moeglich.

Alles in allem ist der zweite Tag und somit die zweite Haelfte des Semifinals entscheidend staerker als die erste.

heute geht es von vorne los und die (schwaechere) erste Haelfte probt erneut.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

.