Eurovision Song Contest
2007
Forum Helsinki
VE Dänemark 2014

Sonny
"Feeling The You"
 
 Eurovision Song Contest 
  2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Endergebnis   Forum Helsinki   Teilnehmer   Endergebnis Predict Top 5
 

OGAE - Termine
Spree Grand Prix 19.10.2019
Grand Prix sur le Main 25.10.2019
OGAE-Clubtreffen München 25.01.2020

ESC 2019 Finale PostTed:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Norwegen
4. Italien
5. Schweden
Stand: 12.09. 09:55
Wertungen: 60
Hier online werten!


Top5 ESC 2019 Predict:
1. Niederlande
2. Schweiz
3. Australien
4. Island
5. Russland
Stand: 18.05. 19:44
Wertungen: 38
Hier online werten!


ESC 2019 1.Semi PostTED:
1. Australien
2. Tschechien
3. Estland
4. Slowenien
5. Serbien
Stand: 28.08. 19:28
Wertungen: 56
Hier online werten!


ESC 2019 2.Semi PostTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Schweden
4. Norwegen
5. Aserbaidschan
Stand: 28.08. 19:26
Wertungen: 54
Hier online werten!


ESC 2019 PreTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Italien
4. Norwegen
5. Schweden
Stand: 18.05. 20:23
Wertungen: 142
Hier online werten!





Im Forum Helsinki berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Helsinki.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Weitere Bilder findet ihr im Album Helsinki


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

12.05.2007 18:51 Roman Heinl
Das OGAE Voting

Eine spontane keinesfalls repraesentative Umfrage unseres OGAE Teams hat zu folgendem Ergebnis gefuehrt:

24. UK
23. Litauen
22. Irland
21. Rumaenien
20. Bosnien
19. Frankreich
18. Mazedonien
17. Moldawien
16. Georgien
15. Griechenland
14. Armenien
13. Ungarn
12. Russland
11. Spanien
10. Finnland
9. Tuerkei
8. Schweden
7. Slowenien
6. Bulgarien
5. Weissrussland
4. Deutschland
3. Lettland
2. Serbien
1. Ukraine

es sei nur daran erinnert, dass selbe Umfrage im Jahr 2003 bei uns einen letzten Platz fuer Belgien voraussagte.



12.05.2007 18:49 Frank Albers
12 Punkte aus Finnland an Schweden schon sicher?

Die finnischen 12 Punkte scheinen bereits fest vergeben und zwar an Schweden. The Ark sind sowohl mit ihrem neuen Album als auch mit "The worrying kind" in den finnischen Charts ganz oben. Zudem wird an jeder Ecke in Helsinki fuer The Ark geworben und dabei ganz unverbluemt der 12er gefordert.

Ebenso scheint es fast sicher, dass die 12er aus Daenemark, Norwegen und Island an The Ark gehen. Denn dort ist die Band nahezu genauso populaer wie hier in Finnland. Und mit dann 48 Punkten hätte sich die Gruppe schon ein gutes Grundpolster an Stimmen zusammen gesammelt.

Foto (Frank Albers): The Ark wirbt bei den Finnen um die Höchstpunktzahl. Dazu werden sogar fahrbare Transparente eingesetzt.



12.05.2007 18:42 Wolfgang Grube
OGAE meets Roger Cicero

Was fuer ein Augenblick: eine kleine OGAE-Truppe konnte Roger Cicero in seinem Hotel persönlich kennenlernen. Trotz tausend Terminen und Interviews ist er bestens gelaunt und hat fuer jeden von uns ein freundliches Wort. Fuer uns gabs das offizielle Roger-Cicero-T-Shirt und im Gegenzug haben wir ihm ein Staendchen gebracht: "Naiisten Maailmaa" - die finnische Version "Frauen regier'n die Welt". Er war total ueberrascht und hat begeistert mitgeschnippt. Was fuer eine groteske Situation: wir singen Roger Cicero seinen eigenen Titel auf finnisch vor und er hoert zu. Grossartig. Und weils so schoen war, hat ein Filmteam der ARD das Ganze auch im Bild festgehalten. Zum Schluss haben wir ihm im Namen aller OGAE-Mitglieder alles Gute fuer heute abend gewuenscht. Germany 12 points. Von uns auf jeden Fall.



12.05.2007 17:46 Martin Krämer
ZERO KOJO

Nachdem Finnland das Generalproben-Voting gewann...
...gab es gerade eben ein sehr nettes Zusammentreffen mit ehemaligen finnischen ESC-Kuenstlern. Kojo erzaehlte, dass er fuer die 0 Punkte sehr dankbar ist, da er seither als "Zero-Kojo" sehr populaer ist.
Auch noch nach exakt 25 Jahren jetzt!
Dies geht sogar so weit, dass in Fuballstadien bei der Bekanntgabe von Resultaten aus anderen Stadien anstatt z.B. 1:0 gesagt wird:
"HELSINKI: 1 - TAMPERE: "Kojo" (!!)
Soll das mal einer bei uns probieren...
Ami Aspelung erinnert sich immer noch gern an Deutschland, spricht wundervolles Deutsch und fand sogar das Buehnenbild damals in Muenchen ok. Ja, die Finnen sind wirklich sehr nett;-)



12.05.2007 16:00 Martin Krämer
Allerletzte Generalprobe!

Ich mischte mich gestern abend und heute mittag mal unter den "gemeinen" Finnen, um dessen Reaktion zu testen.
Nachem selbiger Bosnien mehr oder weniger - also eher weniger als mehr - zur Kenntnis nahm, gab es bei Spanien hitparadenaehliches Mitklatschen.
Noch besser an kam Weissrussland, weiss auch nicht warum...
Irland "Dervishte" heute einen schlechten Anfang, ehe Frau Pakarinen mit "Hana Hanna"-Schlachtrufen empfangen wurde - wird auch nicht helfen...
Der Grieche kriecht stimmling weiterhin am Boden, waehrend der Saenger von The Arc bereits vor seinem Auftriff arg gefeiert wird. Bei seiner Drehscheiben-LSD-Nummer flippt die Halle aus.
Die Halbfinalsieger aus Lettland entwickeln sich langsam zu Publikumslieblingen.
So wie die Russinen gestern auf die Buehne kamen, hatten die wieder irgendwas genommen, so aufgekratzt wie die waren...Heute liess die Wirkung schon wieder nach oder das Zeugs war nicht so gut;_)
Die Bundesrepublik wird immer freundlicher empfangen, heute war der Applaus auch wesentlich staerker als gestern abend.
Die Serbin versuchte es am Freitag abend sogar einmal ohne ihre Hornbrille (!) und fand trotzdem auf die Buehne...
Wenn es nach der Reaktion in der Halle geht, dann wird die Ukraine heute abend sogar klarer Sieger. Die von mir als representativ ausgwaehle Finnin neben mir bekam einen dreiminuetigen Lachkrampf, von dem sie sich inzwischen hoffentlich einigermassen erholt hat...Auf jeden Fall hatte jeder Spass bei diesem genialen Vortrag - und darum soll es beim Song Contest ja auch gehen, habe ich gehoert.
Der Brite war heute von Anfang an zu verstehen, was jedoch auch keinen Unterschied macht - auf diesem Startplatz hoffnungslos verloren, Rumaeninen fast noch mehr.
Bulgarien zeigt auf der Buehne eine phantastische Show, die heute auch fernsehtechnisch endlich besser uebersetzt wurde, allerdings nimmt man beim Schnelldurchlauf die voellig falsche Stelle, sonst koennte man ohne weiteres auch gewinnen!
Die ist eventuell noch einfacher, als mit Startnummer 1 unter 28 Teilnehmern den dritten Rang im Halbfinale zu belegen.
Moldau lebt weiterhin vom starken Anfang, kann auf diesem Startplatz weit nach vorne kommen.
Nachdem bei der ersten Generalprobe noch KOJO den Startgong fuers Voting schlug, war es gestern abend Sonia Lumme und heute Katri-Helena. Mal gespannt, wer es dann heute abend macht. Roman tippt auf Mika Haekkinen!
NEU: Beim ersten Schnelldurchlauf gibt es nach dem Anspielen des Liedes einen kurzen, mehr oder weniger verstaendlichen Gruss der einzelnen Teilnehmer aus dem Green Room!
Deutschland nimmt uebrigens den deutschen Refrain. Und die Ukraine nutzt als einziger geschickt, dass es zwei Schnelldurchlauefe gibt: Beim ersten "Ay-Lu-lu", beim zweiten "Chaeppi-End" - da stimmt einfach alles.




12.05.2007 12:46 Roman Heinl
Wie wird es ausgehen?

na, dann versuch ich auch mal die Wahrheit herauszufinden

Bosnien:
Starker Song im typischen Jugostil. Dass dies musikalisch ankommt wissen wir ja bereits. Das Kleid und der fruehe Startplatz ist sicher kein Vorteil, darum wird es um den Sieg nicht mitstreiten koennen.
Platz 11-15

Spanien:
Billiger geht es kaum. Die Boybandzeit ist doch nun wirklich vorbei. Ausseredem ist Spanien kein Diasporaland.
Platz 21-24

Belarus:
Eines der staerksten Lieder, die nach einem mal hoeren wirken. Das ist ein unheimliches Plus. Die Show ist gut und auch stimmlich wird es Koldun annaehernd hinbekommen.
Platz 6-10

Irland:
Eine wunderschoene Abwechslung mit Herausstechfaktor. Endlich besinnen sich die Iren auf ihre unfassbar schoene Folk-Musik. Allerdings nicht optimal umgesetzt und ich denke es ist nicht das Jahr fuer diese Art von Musik.
Platz 16-20

Finnland:
Ich denke, dass die Rocksongs dieses mal nicht im vorderen Feld landen werden. Hannas Gruftiausstrahlung wird viele verschrecken. Auch wenn es ein megastarker Song ist sehe ich nur
Platz 11-15

Mazedonien
typisch mazedonischer Sound, optimal umgesetzt mit passender Performance und einer richtig guten Saengerin, trotzdem sagt mir mein Gefuehl nur
Platz 11-15

Slowenien
Alenkas Selbstvertrauen ist ungebrochen. Sie kommt richtig gut auf der Buehne rueber und der Song ist enorm stark. Allerdings keiner, den man nach einem mal hoeren schon ganz tief in sein Herz schliesst.
Platz 11-15

Ungarn
hm, entweder man mag es oder man mag es nicht. Ich mags nicht! Man muss ihr zugestehen, dass sie stimmlich eine der besten des Abends werden wird. Wenn Europa heute abend nicht megamelancholisch drauf ist, hat sie keine Chance
Platz 16-20

Litauen
der Song ist einfach viel zu schwach und nach Ungarn haben die Litauer den denkbar unguenstigsten Startplatz erwischt. Die Idee mit den Musikern hinter der Leinwand ist jedoch sehr schoen.
Platz 21-24

Griechenland
der ultimative Nervsong. Ein billiger Tanzauftritt von einem Schoenling, der eigentlich nur durch sein Aussehen etwas punkten kann.
Platz 21-24

Georgien
Die Ueberraschung des Semifinals. Wer haette das gedacht, dass dieser mystische Dancesound ankommt. Das wird im Finale sicher nicht anders sein. Fuer ganz oben wird es aber sicher nicht reichen.
Platz 6-10

Schweden
Die Skandinavier steigen immer mehr. Das Lied kommt immer besser und die Show von The Ark ist sowieso kaum besser zu machen. Ein autentischer Auftritt, der sehr gut wirkt.
Platz 6-10

Frankreich
Einer der schwaechsten Songs im Feld und auch die Performance ist eher langweilig. Das wirkt dann doch eher albern als witzig. Einige wenige moegen es aber und darum
Platz 16-20

Lettland
Ganz gefaehrlich! Die Aufsteiger des Semifinals. Ich denke, die Tenoere mit den Zylindern sind wirklich ein Aufhaenger. Ein Auftritt, der alt und jung gefallen kann zumal es ein sehr eingaengiges Lied ist. Der erste Song, bei dem ich einen Sieg nicht ausschliesse.
Platz 2-5

Russland
Ein starker Song und huebsche Maedels, eigentlich ein Erfolgsgarant. Trotzdem glaube ich, dass die Russinen nur beim jugendlichen Publikum ankommen werden. Ihr Schlampenimage ist nicht foerderlich fuer den Auftritt.
Platz 16-20

Deutschland
Der Beitrag ist wahrlich als perfekt einzustufen. Sowohl die Beleuchtung als auch die Umsetzung auf der Buehne passen optimal. Roger bringt einen absolut autentischen und symphatischen Beitrag und auch hier in Helsinki sind fast nur positive Stimmen zu hoeren. Ein paar Zweifel habe ich nur, ob Europa fuer Swingmusik bereit ist. Trotzdem riskiere ich es:
Platz 2-5

Serbien
Keine Frage - ein Topfavorit. Toller Song, tolle Stimme. Mehr braucht man bei diesem Beitrag auch nicht. Den Sieg wird sie glaube ich zwar nicht erreichen, aber in jedem Fall
Platz 2-5

Ukraine
Kennt ihr das Gefuehl, dass die ersten Toene des Songs gespielt werden, die ersten Bewegungen des Kuenstlers gemacht werden und ihr wisst, dass er schon gewonnen hat? Bei der Ukraine habe ich dieses Gefuehl. Dieser Beitrag schlaegt ein wie ein Hammer. Wir werden uns naechstes Jahr in Kiew wieder finden.
Platz 1

England
Nach Verka sind die englischen Stewardessen absolut chancenlos. Sie setzen dieses Lied zwar richtig gut um, aber nach dem ukrainischem Song verpufft die Wirkung der Performance komplett. Chancenlos.
Platz 21-24

Rumaenien
Die letzte Minute des Beitrags wird positiv in Erinnerung bleiben und einige werden da nochmal aufhorchen und fuer Rumaenien anrufen, da die Show auf der Buehne schon gut rueberkommt.
Platz 16-20

Bulgarien
Dieser Beitrag ist und bleibt ein Hammer. Er sticht heraus ist perfekt auf die Buehne gebracht und zieht die Massen einfach in seinen Bann. Ein weiterer Favorit und sollte ich mich bei der Ukraine taeuschen, dann halte ich bei Bulgarien alles fuer moeglich.
Platz 2-5

Tuerkei
Sowohl der Song als auch der Auftritt sind nichts besonderes. Alles schon mal gesehen wohl kein Beitrag, der vorne mitspielen wird. Kenan selbst jedoch kommt sehr symphatisch an.
Platz 11-15

Armenien
nochmal eine Ballade zum Ende hin und in der Tat keine schlechte. Sehr schoene Umsetzung durch den Baum auf der Buehne. Nur ist halt momentan nicht die Zeit der Balladen beim ESC aber schlecht abschneiden wird er bestimmt nicht.
Platz 6-10

Moldawien
Zum Abschluss nochmal eine knackige Rocknummer. Da das Halbfinale gezeigt hat, dass es hauptsaechlich wieder auf das Lied ankommt, wird Moldawien sicher auch im Finale wieder viel punkten. Und dass Natalia sehr gut aussieht ist sicher auch kein Nachteil.
Platz 6-10

Zur darauffolgenden Dopingkontrolle muessen uebrigens die drei Medaillengewinner und zwei weitere ausgeloste Kuenstler.
In diesem Sinne wuensche ich euch allen einen schoenen Grand Prix. Geniesst die gut drei Stunden und esst nicht zu viel -).



12.05.2007 02:12 Roland Berger
Die 2. Generalprobe des Finales

Wie am Mittwochabend besuchten heute zur 2. Generalprobe überwiegend wieder die ortsansässigen Finnen die Probe. Dieses Mal war die Halle jedoch voll besetzt und die Zuschauer brachten richtige Partystimmung in die Halle. Die Euphorie als Lordi die Bühne zu Beginn der Probe betrat, war entsprechend groß. Die TV-Zuschauer bekommen nicht den ganzen Auftritt von Lordi zu sehen, da im Fernsehen parallel zum Hallenauftritt eine Video mit dem letztjährigen Sieger eingespielt wird.

Die Probe selbst brachte nichts neues, die Eindrücke vom Nachmittag wurden im Grunde bestätigt. Die Semifinalisten hielten sich teilweise noch zurück, was nach der kurzen Nacht auch entschuldbar ist. Die 4 Spanier hatten immer noch Probleme und lagen bei einigen Tönen arg daneben und der Grieche hatte noch nicht die richtige Präsenz auf der Bühne. Sonst konnten die Teilnehmer mit ihren Auftritten zufrieden sein. Roger Cicero war wie gewohnt sicher und souverän und erntete großen Beifall für seinen Beitrag.

Die Ukraine bestätigte am Abend nochmals ihre Favoritenrolle in dem sie die Halle in wenigen Sekunden zum Mitsingen ihrer Textzeilen begeisterte. Außer dem finnischen Beitrag, der Ukraine und verständlicherweise Schweden (The Ark sind in Finnland populär), bekam Serbien und Ungarn den größten Applaus des Publikums.

Das Umbauproblem bei Litauen scheint behoben. Am Nachmittag gab es hier einige Verzögerungen. Dafür blieb am Anfang des russischen Beitrags noch das Bild der Pausenpostkarte auf der Hintergrundleinwand und bei UK setzte in den ersten Sekunden das Mikrofon aus. Aber dafür sind Generalproben ja da um solche Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen.

Beim Pausenprogramm wird die ganze Halle zur Bühne. Von der Decke schweben Akrobaten über das Publikum, was großes Raunen und Staunen bei den Zuschauern auslöste. Großartig inszeniert. Im TV dürfte die Wirkung allerdings etwas verloren gehen.




12.05.2007 01:15 Roland Berger
Die "Monster-PK"

Am Nachmittag gab es eine Pressekonferenz mit Lordi. Eigentlich war es mehr ein Fototermin, da Lordi wenig neues zu berichten hatte. Das Medieninteresse war trotzdem sehr groß.

Zu den einzelnen Beiträgen des diesjährigen ESC konnte Lordi nur wenig sagen, da sie nach eigenen Angaben bis vor wenigen Tagen noch Auftritte in den USA hatten. Die Antworten begrenzten sich daher auch nur auf den finnischen Beitrag, der selbstverständlich in den höchsten Tönen von Lordi gelobt wurde.



11.05.2007 16:50 Frank Albers
Das Pausenprogramm

Die Pause waehrend der Wertung wird von Finnlands beruehmter Streicher-Rockband Apocalyptica gestaltet, die ihre Instrumente fast zum gluehen bringen.

Der Gong zur Eoeffnung des Wertungsphase wird von einem noch geheim gehaltenen Promi geschlagen. Alle tippen hier auf Mikka Häkkinen. Wir werden sehen. Es sickert nichts durch, die Finnen halten absolut dicht.
Bei der Generalprobe uebernahm diese Aufgabe Koyo, der Finnland 1982 ein Nullpunkte-Ergebnis einfuhr.

Foto (Sigi Doppler): Nightwish bei der Generalprobe



11.05.2007 16:30 Frank Albers
Die Generalprobe verspricht extreme Spannung fuers Finale

Die erste Generalprobe ist gerade durch und das was man in der Halle erleben konnte, verspricht grose Spannung und Klasse. Wie immer bei den ersten Generalproben singen nicht alle Saenger voll aus. Insbesondere Griechenlands Sarbel sang mit stark angezogener Bremse. Auch die Franzosen und Koldun holten noch nicht alles aus sich heraus. Erstaunlich präsent war bereits Serbiens Marija, die auf einer gigantischen Euphoriewolke zu schweben scheint. Und Verkas Show kann im Finale kaum besser sein. Gleiches gilt fuer Roger Cicero. Ausser bei Hanna Pakarinen und Verka gab es bei keinem anderen Beitrag grösseren Applaus. Er hat eine unglaubliche Buehnenpräsenz und strahlt unbändiges Selbstvertrauen aus.

Das musikalische Niveau ist hoch, insbesondere auch durch die Beiträge aus Ungarn und Georgien, die man ja gemeinhin als fuer den ESC untauglich abgestempelt hat, da "kuenstlerisch zu wertvoll". Gleiches gilt fuer Bulgarien.

Nach diesem ersten Durchlauf duerften die Ukraine, Serbien, Lettland, Slowenien und vielleicht Deutschland als ernsthafte Kandidaten fuer einen Sieg gelten. Dazu kommen dann noch Spanien, Bulgarien und Russland mit guten Aussenseiterchancen.

Die Show wird eroeffnet von Lordi und einer grossen Feuer- und Eisinszenierung. Sehr laut und sehr rauchig.

Der Intervallact ist dann wieder etwas artistischer und bedient das was man erwartet: Akrobaten, Saenger, viele Tuecher, Bänder und anderen Schnickschnack. Alles sehr huebsch anzusehen.

Foto (Sigi Doppler): Das Moderatorenpaar bei der heutigen Generalprobe




Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

.

 
OGAE Germany e.V.