Eurovision Song Contest
2007
Forum Helsinki
VE Moldawien 2009
Platz 14
Elena Buga
"Queen"
 
 Eurovision Song Contest 
  2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Endergebnis   Forum Helsinki   Teilnehmer   Endergebnis Predict Top 5
 

OGAE - Termine
Spree Grand Prix 19.10.2019
Grand Prix sur le Main 25.10.2019
OGAE-Clubtreffen München 25.01.2020

ESC 2019 Finale PostTed:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Norwegen
4. Italien
5. Schweden
Stand: 12.09. 09:55
Wertungen: 60
Hier online werten!


Top5 ESC 2019 Predict:
1. Niederlande
2. Schweiz
3. Australien
4. Island
5. Russland
Stand: 18.05. 19:44
Wertungen: 38
Hier online werten!


ESC 2019 1.Semi PostTED:
1. Australien
2. Tschechien
3. Estland
4. Slowenien
5. Serbien
Stand: 28.08. 19:28
Wertungen: 56
Hier online werten!


ESC 2019 2.Semi PostTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Schweden
4. Norwegen
5. Aserbaidschan
Stand: 28.08. 19:26
Wertungen: 54
Hier online werten!


ESC 2019 PreTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Italien
4. Norwegen
5. Schweden
Stand: 18.05. 20:23
Wertungen: 142
Hier online werten!





Im Forum Helsinki berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Helsinki.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Weitere Bilder findet ihr im Album Helsinki


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

07.05.2007 08:18 Roman Heinl
die letzten Proben

noch ein Wort zu den gestrigen Proben. Die groesste Aufsteigerin war meines Erachtens Alenka aus Slowenien. Ihre Show kommt in der Tat sehr gut rueber, sowohl live als auch ueber den Fernsehschirm. Sie koennte sich tatsaechlich ins Finale singen, was mich sehr freuen wuerde.
Andorra bleibt eine der positiven Ueberraschungen. Die Punkrocker werden sich ebenfalls ins Finale singen und diesem einen noch bunteren Farbklecks verleihen.
Probleme sehe ich nach wie vor bei Ungarn. Gesangstechnisch ist sie ohne Zweifel perfekt, aber ich sehe nach wie vor kaum ein Klientael (schreibt man das so?) fuer diese Art von Musik. Sie wird den Finalbus knapp verpassen.
Oesterreich - naja...
Eric ist zwar ganz gut und auch der Song gefaellt mir, aber der Gitarrist und die roten Taenzer machen den Auftritt schon sehr kaputt. Wenn alles schief laeuft, ist sogar ein letzter Platz moeglich.

so, dann lasst uns mal schauen, was die ersten Finalproben so bringen. Immerhin sehen wir unseren Roger heute auch zum ersten mal.



07.05.2007 08:07 Roman Heinl
Georgian Party twelve points

Die Partysaison nimmt langsam Konturen an.
Gestern gab es diesbezueglich den bisherigen Hoehepunkt. Die georgische Party war an Klasse nicht zu ueberbieten. Zunaechst mal wurde der halbe georgische Staatshaushalt verfressen. Was die ESC-Debutannten auftischten war wirklich vom allerfeinsten. Noble Spezialitaeten, die ich nicht mal kenne und daher auch nicht definieren kann und das in einer Menge, die halb Helsinki wohl satt gemacht haette. Es gab aber auch normales Weissbrot und Schinken. Danach praesentierten die Georgier eine Show, vor der man den Hut ziehen muss. Zunaechst bruellte ein Kosakenchor georgische Klaenge durch den Raum und das in einer Klasse, die durchaus in einem ESC-Halbfinale bestand haben koennte. Danach gab es eine tolle Tanzshow mit folkloristischen Klaengen dementsprechender Kleidung und die Kosaken waren immer wieder mal Pausenfueller dieser respektablen akkrobatischen Kunststueckchen.
Fast eine ganze Stunde lang fegten die Taenzer ueber die Buehne. Da ging sogar der Auftritt von Sopho fast unter.
Georgien hat gezeigt, wie man sich bei seiner ersten Teilnahme praesentiert.
Weiter so!

Leider bleibt es aber dabei, die Kuenstler halten sich mit Besuchen bei den Parties sehr zurueck. Die einzigen, die staendig zu sehen sind, sind die Letten und auch Frau Barbu war gestern in Hochform. Alle anderen schlummern wohl weitestgehend in ihren Hotelzimmern rum.



06.05.2007 19:32 Frank Albers
Tuerkei mit positiver Energie

Die tuerkischen Pressekonferenzen sind eine wirkliche Wohltat. Kein aufgesetztes und albernes Trallala, keine dumme Spielshows oder Geschenke. Einfach eine schlichte aber kluge Unterhaltung mit einem intelligenten und charmanten Sänger. Kenan beantwortet jede Frage im Stil eines Topprofis aber ohne jede Arroganz oder gar Allueren. Immer ein Laecheln auch fuer die schlichteste Frage. Dass er obendrein auch noch ESC-Fan ist, ist an diesem Ort natuerlich nicht von Nachteil. Seinen Lieblingstitel vom ESC "Julie" von 1983 hat er dann auch gleich noch angesungen. Auch das sehr ueberzeugend. Es waere schade, wenn ein solch toller Saenger und positiver mensch nicht ins Finale kommen wuerde.

Foto (Sigi Doppler): Kenan Dogulu mit seinen englischen und finnischen Taenzerinnen nach der Pressekonferenz



06.05.2007 18:35 Wolfgang Grube
Vivienne, der Flmstreifen & die Aidsschleife

Wieder Mal gehen die Meinungen bei der Präsentation des österreichischen Beitrags gewaltig auseinander: die einen reden von "Chancen auf den letzten Platz", die anderen sehen ihn "garantiert im Finale". Auf jeden Fall wird die Bühnenshow fantastisch in Fernsehbilder umgesetzt (was bei den bisherigen Beiträgen nicht immer selbstverständlich ist). Die Farben schwarz weiss und rot sind von der Bildregie richtig gut choreographiert. Und last but not least: die Swarowski-Klunker von Eric Papilayas Vivienne Westwood-Oberteil sind doch wirklich einige Punkte wert.



06.05.2007 17:58 Frank Albers
Belgien - irgendwie auch noch dabei

Es waere falsch zu sagen, die KMG´s aus Belgien wuerden nicht alles versuchen. Sie zeigen Präsenz, geben fleissig Interviews - aber wirklich wahrgenommen werden sie hier nicht. Bei ihren Pressekonferenzen werden dann auch eher Fragen zum Verhaeltnis von Wallonen und Flamen gestellt und zur Herkunft des in Pakistan geborenen Leadsaengers. Und was noch viel schlimemr ist, kein Mensch spricht ueber sie, weder positiv noch negativ. Wie soll man so Schlagzeilen produzieren? Auf jeden Fall haben sie selbst Spass dabeizusein.

Foto (Sigi Doppler): nach der Pressekonferenz



06.05.2007 17:00 Frank Albers
Islands Pressekonferenz mit Kurzkonzert

Endlich kommen auch die etwas steifen Pressekonferenzen in Fahrt. Islands Eirikur bot gerade ein Kurzkonzert der ganz besonderen Art. Im gut gefuellten Pressekonferenzsaal bot er eine islaendisch-tuerkisch-spanische Version von "Valentine lost" und eine Gitarrenversion von "Gedibankinn". Der Saal tobte. Eirkikur war in Hochform! Und natuerlich will er ins Finale und dort natuerlich auch gewinnen, betonte er gerade noch einmal. Und wenn das alles nicht klappt, wird er sich in seine Lieblingskneipe setzen und sich wieder seinem Lieblings-Fussball-Verein Leeds United zuwenden, obwohl (oder gerade weil) der gerade in England in die Drittklassigkeit abgestiegen ist. "Aber die Hoffnung stirbt nie". Das gilt wohl fuer Leeds United genauso wie fuer Eirikur Hauksson selbst.

(Foto: Sigi Doppler)



06.05.2007 16:24 Wolfgang Grube
Slowenien Probe

"Stark - Sie kann gewinnen" heisst es hier um mich herum. Alenka Gotar hatte heute einen richtig guten Tag, die Probe (inklusive Chor) hat prima geklappt. Experimentiert wird noch mit der Bühnenprojektion - momentan scheinen 3 Varianten zur Auswahl (die "Discoversion" seht ihr rechts).




06.05.2007 15:51 Frank Albers
Der neue Andorra-Hype

Jeder ESC-Jahrgang hat seine Lieblinge und Helden. Die Fans und Journalisten hier in Helsinki sind gerade dabei, die Andorra-Boys fuer sich zu entdecken. Ihre lockere Art bei den Proben, Pressekonfrenzen und Interviews bringt den sehnlich gewuenschten frischen Wind in den diesjaehrigen Wettbewerb. Egal wo sie sich bewegen, sind sie umgeben von einer Traube aus Fotografen und Fans. Das hat in diesem Umfang hier in Helsinki bisher nur DJ Bobo geschafft.

Stimmungen koennen kippen, aber Anonymous haben guten Chancen, noch eine Weile Liebling der Fans und Medien zu bleiben. Vielleicht hilft ihnen das ja auch, den Finaleinzug zu schaffen.

Foto (Sigi Doppler): Die "Andorra-Boys" nach ihrer Pressekonferenz. Die Schlagstöcke sind ein Geschenk von OGAE Andorra. Die Jungs wollen sie vielleicht sogar auf der Buehne einsetzen.



06.05.2007 15:44 Wolfgang Grube
Blick hinter die Kulissen

Während der Umbaupausen gibt die Hallenbeleuchtung den Blick auf die Bild- und Tontechnik frei. Ca. 15 Fachleute tummeln sich dort, auf ihren Schultern lastet wirklich viel Verantwortung. Wer nun aber erwartet, dass es dort nur ernst zugeht, der irrt. Von "You-Tube-Karaoke eines Bon Jovi-Songs" bis zu AC/DC ist aus der Ferne zu hören (natürlich nur in den Pausen). Anscheinend tut das als Ausgleich zur Musik von der ESC-Bühne" gut ...



06.05.2007 15:19 Wolfgang Grube
Island - Probe

... die Buehnenprojektion zu Islands Beitrag gäbe ein großartiges Motiv für ein Tattoo ab ... - weiteres zu dem tollen Auftritt später aus dem Pressezentrum.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

.

 
OGAE Germany e.V.