Eurovision Song Contest
2007
Forum Helsinki
Schweiz 1989
Platz 13
Furbaz
"Viver senza tei"
 
 Eurovision Song Contest 
  2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Endergebnis   Forum Helsinki   Teilnehmer   Endergebnis Predict Top 5
 

OGAE - Termine
Spree Grand Prix 19.10.2019
Grand Prix sur le Main 25.10.2019
OGAE-Clubtreffen München 25.01.2020

ESC 2019 Finale PostTed:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Norwegen
4. Italien
5. Schweden
Stand: 12.09. 09:55
Wertungen: 60
Hier online werten!


Top5 ESC 2019 Predict:
1. Niederlande
2. Schweiz
3. Australien
4. Island
5. Russland
Stand: 18.05. 19:44
Wertungen: 38
Hier online werten!


ESC 2019 1.Semi PostTED:
1. Australien
2. Tschechien
3. Estland
4. Slowenien
5. Serbien
Stand: 28.08. 19:28
Wertungen: 56
Hier online werten!


ESC 2019 2.Semi PostTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Schweden
4. Norwegen
5. Aserbaidschan
Stand: 28.08. 19:26
Wertungen: 54
Hier online werten!


ESC 2019 PreTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Italien
4. Norwegen
5. Schweden
Stand: 18.05. 20:23
Wertungen: 142
Hier online werten!





Im Forum Helsinki berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Helsinki.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Weitere Bilder findet ihr im Album Helsinki


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

06.05.2007 14:59 klaus Woryna
Pressekonferenzen Malta und Andorra

Maltas Pressekonferenz brachte nicht viel Neues, ausser der Angabe, dass Olivia ihr Ziel mit der diesjährigen Teilnahme erreicht habe und jetzt dann eine ESC-Pause einlegen werde. Ihr persönlicher derzeitiger Favorit sei Belgien, da sie diese Art von Musik liebe.

Erfrischend und erstaunlich souverän hingegen die Andorra-Jungs. Fliessend englisch redend - nicht unbedingt selbstverständlich - machen sie einen völlig unkomplizierten Eindruck und zeigen sich sehr erfreut ueber die stets steigenden Hoffnungen und Erwartungen ueber die erste Finalteilnahme des Pyrenaeenstaates. Nachdem die Jungs gestern auch im Euroclub mitfeierten, wollen sie diesen Schwung auch auf die Buehne nehmen, sie geniessen die Tage in Helsinki Fazit: schnell auf die Jungs setzen - denn die Quoten werden sicherlich sinken.



06.05.2007 14:57 Wolfgang Grube
Ungarn - 2. Probe

"Geh' die Straße" könnte die Rückprojektion betittelt werden, die den Unsubstantial Blues von Magdi Ruzsa begleitet - eine Fahrt auf der Beziehungsphase des Lebens. Sie steht an der Bushaltestelle mit ihrem Koffer und zieht weiter, den bisherigen Lover hinter sich lassend. War das Video durch das "Rückwärts nach vorne-Erzählen" sehr interessant erzählt, passiert hier auf der Buhne so gut wie gar nichts - die Geschichte wird nicht als Performance umgesetzt. Schade, so wirkt nur die tolle Stimme von Magdi.



06.05.2007 14:54 Frank Albers
Ungarns Probe

Die Ungarn erzaehlen auf der Buehne die Geschichte aus dem Preview-Video weiter. Das verlassene und verletzte Maedchen, dass nun hier in Helsinki barfuss und mit altem Koffer an einer Bushaltestelle steht. Nett, aber ob das jemand versteht? Es steht eher zu befuerchten, dass diese Inszenierungsidee gnadenlos verpuffen wird.

Stimmlich ist der Auftritt von Rúzsa sicher und selbstbewusst. Da wird nicht viel schiefgehen. Aber es duerfte eher schwer fuer die Ungarn werden



06.05.2007 14:45 Frank Albers
Norwegens Pressekonferenz und Hoffnungen

So erfrischend und perfekt die norwegischen Proben verliefen, bewältigte Guri auch ihre zweite und (bis auf weiteres) letzte Pressekonferenz hier in Helsinki. Ein erfrischender Auftritt, der diese altmodische Revuenummer ueberraschend jung und knackig erscheinen laesst. Und irgendwie beschleicht mich das Gefuehl, dass da aus dem Nichts ein neuer kleiner Geheimfavorit heranwachsen koennte. Ganz langsam zwar aber vollkommen absurd erscheint das nicht mehr. Mann erinnere sich nur an MarieN aus Lettland 2002, die mit einen nicht unaehnlichen Titel ziemlich erfolgreich war... Aber zunaechst hoffen die Norweger auf einen Einzug ins Finale und dann wird man abwarten muessen.
Keine Sorgen hat man uebrigens, dass bei den drei Kleiderwechseln etwas schief gehen koennte. Alles waere hundert mal geprobt worden aber ein kleines Restrisiko bleibt natuerlich immer.
Noch nicht entschieden ist, ob die Taenzer in weiss oder schwarz antreten werden.

Foto (Sigi Doppler): Norwegens "Dreamteam" Guri und Thomas G:son (Komponist)




06.05.2007 14:03 klaus Woryna
Norwegen, Malta, Andorra

Die nächste Runde der Proben steigt gerade. Norwegens erfahrenes Schlachtross, Guri Schanke, zeigte all ihre Erfahrung und praesentierte sich perfekt inszeniert und fehlerfrei. Die nach der Vorentscheidung neu verpflichteten Tänzer duerfen zweimal beim Kleiderwechsel helfen, am Ende trägt Guri ein an Knappheit nicht zu ueberbietendes goldenes Leibchen, davor eine orangene Kreation. Alles passt zusammen, fraglich ist nur, ob der Funke dann auch wirklich europaweit ueberspringen will. Guri, die sich nach der Vorentscheidung optisch wundersamerweise verjuengt zu haben scheint, hebt sich wohltuend ob ihrer Buehnenerfahrung ab. Eine nette Revuenummer, die auch schon vor Jahren erfolgreich hat sein können.


Malta zeigt, dass 2007 das Jahr des Fächers und der Puschel ist. Waren vor zwei Jahren noch die Trommeln das Lieblingsutensil der Teilnehmer, geht dieses Jahr kaum etwas ohne Fächer und Puschel. Hier duerfen gruengewandete Damen goldene Faecher schwenken, während halbnackte Tänzer sich mit weissen Tuechern vergnuegen. Stimmlich hat Olivia nach wie vor Probleme mit den höheren Tönen. Dennoch ein frischer Beitrag



06.05.2007 13:59 Wolfgang Grube
Andorra jumps ...

... in die Herzen aller hier Anwesenden der Hartwall-Areena. Jugendlich frisch, unverkrampft und sympathisch begeistern die 5 Jungs aus Andorra mit Ihrer Show. Die Computeranimierte Rückprojektion passt fantaschisch zur Performance, die geradlinig und nicht overdone ist. Mal sehen - vielleicht ist Andorra das "Dark Horse" im Halbfinale.



06.05.2007 12:04 Frank Albers
Helsinki: Euroclub

Wenn der Fan vor Ort gerade mal nicht in der Hartwall Areena sitzt oder im Pressezentrum herumlungert (also in der Zeit zwischen 22 Uhr abends und 9 Uhr morgens) steppt er entweder durch den Euroclub, besucht Konzerte der diesjaehrigen Teilnehmer im Eurocafé oder informiert sich ueber alels und nix im Euro-Fan-Infocenter.

Die Finenn haben das alles ganz wunderbar organisiert und egal wohin man in Helsinki schaut oder laeuft, der ESC ist in irgendeiner Form schon da.

Im Foto der wunderbare Euroclub (im wunderschoenen ehemaligen Konzertsaal des alten Studentenhauses), dem Spielort naechtlicher Eurovision-Vergnuegungen.

Foto: Sigi Doppler





06.05.2007 12:00 Roman Heinl
SER, TCH, POR, MAZ

Serbien: Marijas Selbstvertrauen ist durchaus berechtigt. Kaum einer zweifelt noch daran, dass Serbiens Finaleinzug reine Formsache ist.

Bei den Tschechen seh ich das schon anders. Bei ihnen hat man symphatischerweise den Eindruck, dass es ihnen voellig wurscht ist, wie sie hier abschneiden. Ich stell mir vor, die saufen sich jeden Abend im Hotel einen an, haben ihren Spass am Leben und sollten sie wirklich am Donnerstag aus einem der Umschlaege gezogen werden, dann werden sie etwas verdutzt kucken, so nach dem Motto: hm, das war jetzt aber nicht so geplant. Jetzt muessen wir nochmal ran. Eigentlich wollten wir am Samstag in Prag einen draufmachen.

Portugal: chancenlos, aussichtslos, hoffnungslos

Mazedonien: Ich finde ihre Show ehrlich gesagt sehr gut. Ein sehr harmonischer Auftritt mit den Ballettaenzern und den Stuehlen im Hintergrund. Dazu noch der Rauch auf der Buehne, das passt! Eine der gelungensten Umsetzungen des Semifinals.



06.05.2007 11:14 klaus Woryna
serbische Pressekonferenz

Originaltöne aus der serbischen Pressekonferenz: "Mein Lied ist ein Liebeslied ohne Happyend; wir wollen mit dem Lied aber auf die Liebe, die Freundschaft und den Sex hinweisen, das ist wichtig." Ebenso selbstbewusst und siegessicher zeigte sich das ganze Team. man sprach davon, dass man nach einem eventuellen Sieg im Finale - ja soweit geht man im serbischen Lager - entscheiden werde, wie sich die musikalische Karriere weiterentwickeln solle. Der Finaleinzug sei dabei mehr oder weniger Formsache. Das Team bedauerte es, so frueh am Morgen singen zu muessen, aber das Rezept fuer den Tag sei es, zu McDonalds zu gehen und dann den restlichen Tag zu schlafen. Leider habe sie auch trotz Aufforderungen noch keine Begleitung fuer den ganztägigen Schlaf gefunden. Das sind die Probleme, die die Serben bewegten, frei nach dem Motto, nicht Frauen, sondern Sex regiert den ESC.



06.05.2007 10:45 klaus Woryna
Portugal

Nun läuft gerade die portugiesische Probe. Mit grossen Fächern bewaffnet, versucht das sympathische Team zu ueberzeugen. Allerdings wird auf der Buehne derzeit mehr ueber die einzelnen noch nicht aufeinander abgestimmten Tanzschritte diskutiert als gesungen. Strahlend versucht Sabrina gute Laune zu verbreiten, auch im Probenoutfit kann sie mit ihrer natuerlichen Schoenheit ueberzeugen. Ob sich die Televoter durch die eingestreuten fremdsprachigen Textzeilen zum Anrufen ueberzeugen lassen, das wird das Halbfinale zeigen. Jedenfalls ein sehr frischer Vortrag, wenn man Paartanzeinlagen mag. Nett; und nun sieht beim dritten Durchgang das portugiesische Team auch zufriedener aus. Man freut sich.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

.

 
OGAE Germany e.V.