Im Forum Moskau berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Moskau.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Weitere Bilder findet ihr im Album Moskau


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

08.05.2009 14:00 Frank Albers
Die Prognose aus dem Pressezentrum

Traditionell gibt es seit Jahren im ESC-Pressezentrum unter den anwesenden internationalem Journalisten und Fans eine Umfrage zum Ausgang der beiden Halbfinals. In den vergangenen Jahren haben diese Prognosen immer relativ eng am Ergebnis gelegen.
Mal schauen wie es dieses Jahr um die Vorhersagekraft der hier in Moskau Akkrediteirten steht.
Der aktuelle Stand (Freitag, 8.5., 16 Uhr Moskauer Zeit) der Prognose ist:

Halbfinale 1
1. Bosnien-Herzegowina  933
2. Tuerkei   734
3. Malta   694
4. Island  678
5. Schweiz  653
6. Schweden  599
7. Portugal  598
8. Israel  594
9. Rumaenien  573
10. Weissrussland  572

11. Finnland  569
12. Armenien  539
13. Bulgarien  534
14. Montenegro  475
15. Andorra  470
16. Belgien  439
17. Tschechein  411
18. Mazedonien  388


Halbfinale 2
1. Aserbaidschan 946
2. Norwegen    861
3. Estland  703
4. Griechenland  670
5. Ukraine  634
6. Moldau  600
7. Daenemark 527
8. Litauen 436
9. Zypern  432
10. Polen  431

11. Serbien  423
12. Albanien  418
13. Ungarn  384
14. Slowakei  383
14. Niederlande 383
16. Slowenien  382
17. Kroatien  380
18. Irland  360
19. Lettland  356


Interpretieren muesst Ihr diese Prognose bitte selbst, denn bis auf die Fuehrenden in jedem HF, die sich relativ deutlich abgesetzt haben (vor allem Bosnien in HF1) liegt alles eng beieinander.



 





08.05.2009 10:47 Wolfgang Grube
ESC-Stimmungsbild von Adrian/Lovebugs


... hopp Schwyz ...



08.05.2009 10:38 Roland Berger
2. Probe Finnland und Portugal

Der Finnen zeigen auf der Bühne so ziemlich das ganze Reportaire an pyrotechnischen Möglichkeiten.  Brennede Ölfässer, Akrobaten mit brennden Fackeln und jede Menge Pyro begleiten den 3 minütigen Auftritt. Auch akustisch war die heutige Probe eine Steigerung zum vergangenen Montag.

Portugal präsentiert sich, passend zum Lied, zurückhaltend auf der Bühne. Keine goßen Lichteffekte, keine spektakuläre Choerografie. Hier steht der Song im Vordergrund. Eine sehr gelungene Probe und ein angenehmer Kontrast zu Finnland





08.05.2009 10:36 Frank Albers


-Der Blog "Liebesgrüße aus Moskau"-

Tag 4: Mittwoch, 6. Mai 2009

Der EURODOM wird eroeffnet - die Parties gehen los

Wichtigster Bestandteil einer Reise in die Eurovisions-Welt sind (neben der Musik und dem Wettstreit) natuerlich die unzaehligen Empfaenge und Parties. Viele sehen in diesem Akt der direkten Voelkerverstaendigung ohnehin den wichtigsten Beitrag des Eurovison Song Contests zur europaeischen Vereinigung. Was in fruehen Jahren relaitiv unorganisiert begann, mit kleinen Delegationsparties in irgenwelchen Bars oder Discotheken in unterschiedlichsten Ecken der Gastgeberstadt ist in letzter Zeit zunehmend in die enge Regie der gastgebenen Organisatoren uebernommen worden. Grosse zentrale Partylocations kamen erstmals in Kiew in Mode und wurden im Konzept immer weiter verfeinert. Kurz und gut, in diesem Jahr gibt es in Moskau den EURODOM (sprich Evrodom). Ein Tanztempel, der mit grossem Aufwand in die alte Menagerie am Roten Platz eingebaut wurde. Hier gibt es auf mehrern Ebenen Bars, Tanzflaechen, einen DJ-Turm und vieles mehr - und das alles sehr gestyled und cool. Hier werden in den naechsten Tagen nahezu alle Delegationsparties stattfinden, der offizielle Eroeffnungsempfang ausgerichtet und die Aftershowparties nach den Halbfinals und dem Finale gefeiert. An alles wurde gedacht, alles ist nur vom feinsten. Der Dom wurde so auch heute gebuehrend mit viel Sekt und ordentlich Pomp eroeffnet, indem sich ein riesiger Vorhang oeffnete und den auf einem Balkon stehenden Journalisten den Blick in die griesige Halle freigab. Nur die Zielgruppe haben die russischen Organisatoren irgendwie falsch eingeschaetzt, denn die diversen halbnackten GoGoGirls fanden bei den Besuchern der ersten EURODOM-Nacht wenig Beachtung.

(Bild nur im Forum -Der Blog "Liebesgrüße aus Moskau"- zu sehen)




07.05.2009 20:26 Karl JAKOB
Alexander Rybak sendet märchenhafte Grüße an alle OGAE-Fans


... the fairytale goes on ...



07.05.2009 19:44 Frank Albers
Brave Mazedonier

Mazedonien rockt sich stiltreu durch die Proben, alles sitzt fuer ihre Verhaeltnisse perfekt. Nur um ihre Klamotten machen die Brueder von Next Time noch ein grosses Geheimnis. Die mazedonische Pressekonferenz beendete dann auch heute einen langen Tag im Moskauer Pressezentrum vor nur noch sehr wenigen Verbliebenen. Neues gab es nicht zu erfahren, ausser das beide weiterhin stolz und gluecklich sind ihr kleines Land auf diesem groessten Musikfestival der Welt vertreten zu duerfen. Nun gut, diese Rocker sind halt artige und wohlerzogene Jungs, die sogar ein wenig Deutsch sprechen.

(Foto: Sigi Doppler)



07.05.2009 19:43 Wolfgang Grube
Noa und Mira singen fuer deutsche Fans





07.05.2009 19:37 Frank Albers
Islands Traeume

Islands Saengerin schwebt noch immer traumwandlerisch ueber den Wolken. Das Buehnenbild be- und verzaubert alle hier im Pressezentrum und die Fans des islaendischen Beitrags werden immer mehr. Auch taut die junge Islaenderin selbst so langsam auf und beginnt gelegentlich zu laecheln. Auf der eben zu Ende gegangenen Pressekonferenz meinte man sogar ein Lachen gehoert zu haben. Es ist erstaunlich dass "Is It True" langsam immer mehr in den Kreis der potentiellen Mitfavoriten rutscht, ohne dass es sich jemand direkt auszusprechen traut. Die ueberraschend grosse islaendische Delegation (nur die weissrussische scheint noch groesser) gibt sich sehr relaxed und auf alles vorbereitet, im positiven wie im negativen.

(Foto: Sigi Doppler)



07.05.2009 19:35 Frank Albers
Bulgariens Illusionen

Bulgarien wandelt in der Inszenierung irgendwo zwischen Opernkulisse, roemischen Gladiatorenkaempfen und Tuntenball. Alles sehr opulent und undurchschaubar. Wo auch immer sonst noch der Bezug zum Lied zu liegen scheint, "Illusion" ist es auf jeden Fall und es ist bunt! Waehrend der drei bulgarischen Minuten wird es fuer den Fernsehzuschauer viel zu entdecken geben. In der Pressekonferenz konzentrierte sich Krassimir Avramov eher auf Ballspiele, in dem er mit einem blauen Ballon ein paar Tricks vorfuehrte und so auch hier die Illusionen weiter vorantrieb.

(Foto: Sigi Doppler)



07.05.2009 18:18 Frank Albers
Israel und die Farbe Schwarz

Israels zweite Probe verlief wesentlich besser als die erste am Montag. Auch die Delegationsleitung war zufrieden, nachdem man nach der ersten Probe noch eine lange Auseinadersetzung mit dem schwedischen Regisseur der Show hatte. Die Israelis hatten das Gfuehl, dass keine ihrer Regiewuensche umgesetzt worden seien. Nun sei aber alles wie man es sich vorgesetllt habe, der Regisseur habe die Idee des Liedes und das Gefuehl fuer das Lied inzwischen verstanden. Tatsaechlich hat die Choreographie deutlich an Dynamik gewonnen und die Saengerinnen sind sowohl in der Halle wie auch an den Bildschirmen inzwischen wesentlich praesenter. Das spuerte man Noah und Mira auch in der Pressekonferenz an, in der sie trotz aller Ernsthaftigkeit des Liedes und ihrer Botschaft, sehr locker waren. Auf die Anmerkung eines Journalisten, dass ihn die langen schwarzen Kleider irritieren wuerden, denn schwarz sei doch keine Farbe der Hoffnung, entgegnet Noah spontan, dass es dafuer zwei Gruenden gaebe: Erstens wollen sie mit alten Klischees brechen, dass Schwarz das Boese sein, deshalb erklaerten sie Schwarz hier und sofort zur neuen Farbe der Hoffnung. Zweitens sei es ein sehr parktischer Grund, denn weder sie noch Mira seien professionelle Models mit Kleidergroesse 30 sondern normale Frauen mit Problemzonen und da sei Schwarz einfach schoener.

(Foto: Sigi Doppler)


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

.