Im Forum Oslo berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Oslo.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

19.05.2010 15:33 Stefan Ball
Probe Bulgarien

Auch wenn mir das Lied aus verschiedenen Gründen immer noch nicht gefällt, muss man Miro lassen, dass er hier eine ordentliche Leistung abliefert. Die Inszenierung bewegt sich zwar an der Grenze zur Übertreibung, überschreitet sie aber nicht. Am Anfang und zu Ende wird viel mit Tüchern gewedelt, aber immerhin singt er auch über seinen Engel und der sollte auch irgendwie dargestellt werden. Miro selbst beschränkt sich ansonsten aufs singen (englisch und bulgarisch gemischt), während die TänzerInnen die Bühne beleben. Und immer wieder wird Nebel auf die Bühne geblasen. Ich halt den Beitrag für einen der vielen Wakelkandidaten für den Finaleinzug.



19.05.2010 13:32 Siegfried Doppler
Pressekonferenz Armenien

Zunächst ergriff die Armenische Delegationsleiterin Diana Mnatsakkanyon das Wort und bedankte sich für die großartige Organisation und die perfekten Vorbereitungen, die das Norwegische Fernsehen geleistet hat. Man sei nicht zuletzt aus diesem Grund hochzufrieden mit der ersten Probe, an der einfach gar nichts auszusetzen sei. Liebe ist alles was zählt, ergänzte Eva, sie wächst wie ein Aprikosenbaum und verbindet alle Menschen. In Vorbereitung auf den Eurovision Song Contest habe sie in einigen Ländern, darunter auch in Deutschland, Konzerte gegeben und im Anschluss daran jeweils einen Aprikosenbaum gepflanzt, den Symbolbaum ihres Vaterlandes (das sie "Our motherland" nennt). Der Song sei in nur 30 Minuten entstanden, weil er aus tiefstem Herzen kommt. Die Liebe Armeniens soll nun auch in die Herzen aller Menschen hineinwachsen und ganz besonders ihren Landsleute, die in allen Teilen Europas leben, Zuversicht und Hoffnung vermitteln. Nach der Länge ihrer Haarpracht gefragt, antwortete sie "Ich weiß es gar nicht so genau, aber einen Meter Länge erreichen sie bestimmt" und ihre Körpergröße misst stattliche 195 cm.



19.05.2010 13:15 Stefan Ball
Probe Irland

Ik bin verliefd op Niamh Kavanagh! Zumindest in deren Stimme. Allen Flugwidrigkeiten zum Trotz haben es die Iren rechtzeitig zur Probe geschafft. Und da standen sie dann die 5 Iren auf der Bünhne. In der Mitte Niamh leicht erhöht auf einem Podesterl. Sicher wird ihr Kleid etwas länger um sie grösser und schlanker wirken zu lassen, obwohl sie bei weitem nicht so dick wie bei der Vorentscheidung auschaut. Sie sang sogar die falschen Töne noch richtig. Wir sind uns sicher, dass sie aber noch nicht alles gibt und sich in der Show noch steigern. Hinter ihr je 2 weibliche und männliche Backgroundstimmen (eine davon ist die Flötistin). (Foto: Sigi Doppler)



19.05.2010 13:01 Stefan Ball
Pressekonferenz Slowenien

Die meisten Antworten bei der slowenischen Pressekonferenz lieferte seltsamerweise der Fernsehkommentator. Natürlich wurde ein Vergleich mit Global Kryner 2005 gezogen. Das Lied sei aber mit überwältigender Mehrheit bei der Vorentscheidung gewählt worden und sei typisch für die junge Alpenrepublik. Im Übrigen sei man sich bewusst, dass dieser Musikstil 2005 gnadenlos durchfiel und Deutschland und Österreich leider nicht mitabstimmen könnten (immerhin ist die Schweiz noch im 2ten Semifinale), dieser Song sei aber eingängiger. Und was am Ende rauskommt wird sich schon zeigen.



19.05.2010 12:09 Stefan Ball
Probe Slowenien

Und Österreich nimmt doch Teil: nein doch nicht. Die K&k-Zeiten sind ja vorbei. Aber die gemeinsamen Alpenkulturwurzeln können nicht überhört werden. Und wenn sie deutsch singen würden, könnten Sie im Musikantestadl auftreten (will hier aber keinen abwerten, jedem seinen Musikgeschmack). Die slowenischen Fans waren erleichtert, dass die Musiker nicht nur rumstehen, sondern sich auf der Bühne auch bewegen. Über die Auslichtung besteht noch keinerlei Einigkeit. Mal war der Hintergrund komplett schwarz und im anderen extrem rot und grell. Fest steht, dass die drei bsiherigen Proben drei komplett unterschiedliche Musikstiele bedienten und nicht dem klassischen Song-Contest-Standart entsprachen.



19.05.2010 11:38 Stefan Ball
Pressekonferenz Niederlande

Statt Sieneke kamen lediglich die beiden Delegationsleiter und verlasen eine Pressekonferenz eine Erklärung, dass Sieneke nicht zur Pressekonferenz kommen werde, da sie seit Wochen Probleme mit der Stimme habe und man dahingehend kein Risiko eingehen werde. Man sei aber mit der ersten Probe zufrieden gewesen und der Auftritt im Halbfinale sei nicht gefährdet. Ursprünglich war auch eine andere Orgel geplant, welche aber deutlich zu schwer gewesen war. So wurde diese durch das jetzige Plagiat ersetzt, die dafür aber Möglichkeiten für optische Effekte bietet. Am Ende kam Sieneke doch noch um zumindest für die Fotografen nett in die Kameras zu lächeln.



19.05.2010 10:49 Stefan Ball
Probe Rumänien

Im Grunde der gleiche Auftritt wie in der Vorentscheidung. Im Hintergrund stehen unmerklich 4 Chorsängerinnen. Paula und Ovi sitzen beide am beleuchteten Doppelflügel. Er schaut mit augerissenen Augen in die Kamera (was geschluckt?) und sie bringt die Augen nicht auf. Ihr Ariengekreische zerstört den Beitrag für meinen Geschmack; schade eigentlich, da das Lied Potential hat. Und auch wenn sie im schwarzen Lackleder auftritt: dafür wirkt sie zu harmlos. Und eigentlich singt jeder der beiden für sich, aber nicht miteinander. Von der Flamme in der Hand zum Schluss war bisher noch nichts zu sehen, bei den ersten Proben wird mit derartigen Effeketen aber ja noch sparsam umgegangen. Die Performance ist insgesamt eine unteure Kopie von Energy (Slowenien 2001). Ich muss hier aber auch anmerken, dass z.B. Heiko neben mir annähernd begeistert ist.



19.05.2010 10:28 Siegfried Doppler
Die armenische Probe

Wer meint, dass es sich bei dem großen Holzblock auf der Bühne um eine Hundehütte handelt, der irrt, denn im Laufe des Vortrags wird deutlich, dass es sich bei der vermeintlichen Hundehütte um einen überdeminsionalen Aprikosenstein handelt, von dem der armenische Beitrag erzählt. Die erste Bildeinstellung zeigt den Dudukspieler, der auf seinem Instrument die Eingangsmelodie spielt. Dann schwenkt die Kamera auf die 22jährige, sehr hübsche Interpretin Eva Rivas. Das erste, was an ihr auffällt, sind ihre langen dunklen Haare, die weit über die Taille reichen. Ein Tänzer tanzt um den riesengroßen Aprikosenstein und trägt dabei selbst einen kleineren Stein in der Hand. Rechts davon stehen die drei Background-Sänger, die Eva musikalisch großartig unterstützen. Braune Vorhänge, die von aprikosenfarbigem Licht angestrahlt werden, erzeugen eine warme Naturstimmung. Der Tänzer dreht sich fleißig um den Aprikosenstein, um ihn gegen Ende mit seinem in der Hand gehaltenen kleinen Stein zu befruchten und jetzt geschieht das Wunder: ein wunderschönes, strahlendes Aprikosenbäumchen wächst aus dem Aprikosenstein heraus. Sowohl Eva, wie ihre Mitstreiter probten diesmal noch in Zivilkleidung, somit bleibt momentan noch ein Geheimnis, welches Outfit sie beim Halbfinale am Donerstag nächster Woche tragen werden. Man darf jedoch annehmen, dass Evas Kleid aprikosenfarben sein wird.



19.05.2010 10:19 Stefan Ball
Probe Niederlande

Sha-la-li. Hörte es gestern mit ganz schwerer Kost begann es heute sehr fröhlich. Im Hintergrund haben die Niederländer einen überdimensionale Orgel aufgestellt (haben sie seit '74 wohl gegossen). Davor stehen 2 lebende Wettermännchen oder Aufziehpuppen. Kommt dann auf das Kostüm drauf an. Sineke wirkt in der Halle noch nicht spritzig genug, lächelt aber herzallerliebst in die Kamera. Die Halle war jedenfalls begeistert.



19.05.2010 09:36 Stefan Ball
Probe Aserbaidschan

Aserbaidschan, einer der diesjährigen Favoriten, lieferte die bisher wohl aufwändigste Show. Links eine Treppe für safura und rechts auch noch eine für die Chordamen. Dazwischen Stellungswechsel, Pzrotechnik und ein gutgebauter Oben-Ohne-Tänzer. Nur stimmlich gehört sie nicht zu den besten des Jahres. Das Lied selbst spaltet die Meinung extrem von geht-gar-nicht bis gibts-in-Baku-Hotels? Ich selber kann auch nach den ersten Proben noch keinen Zugang zu dem Lied finden, da meiner Meinung nach eine tanzbarer Rythmus alleine ein Lied nicht retten kann.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

.