Im Forum Wien berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Wien.


Alle Videos findet ihr auch im Video-Blog Wien


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

17.05.2015 13:42 Jörg Woitzik
Probe Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich entführt uns nicht wie vielleicht von Einigen erwartet in eine andere Zeit, sondern setzt voll auf die Moderne. Electro Velvet begannen ihre erste Probe von einer Showtreppe herabkommend und wurden an der letzten Stufe von ihren vier Tänzern, die gleichzeitig auch Backgroundsänger sind, auf der Bühne empfangen. Bianca Nicholas trug ein pinkes Kleid und ihr Partner Alex Larke einen schwarzen Anzug mit Krawatte. Die zwei Tänzer in weißem Hemd mit Hosenträgern, präsentierten statt Charleston einen Breakdance mit Salto-Sprung von der Show-Treppe, während sich die beiden Damen in lila Kleidern mehr am Mikrofon aufhielten. Die Kostüme von allen sechs Akteuren sind mit LED Lampen ausgestattet, die nach einer Weile zu leuchten begannen und immer wieder aufblinkten. Bianca trug auf dem Rücken einen geheimnisvollen, verkabelten Minikoffer. So dürfen wir auf die nächste Probe am Mittwoch gespannt sein, wo wir sehen werden, ob sich in ihrem Kleid ein Pyro-Effekt verbirgt. Bianca und Nicholas wirkten bei ihrer ersten Probe locker und fröhlich und sangen ohne Fehler. Am Ende des Auftritts kam die Pyrotechnik mit Feuerfontänen im Hintergrund doch noch zum Einsatz.
(Foto: EBU)




17.05.2015 13:21 Andrea Berger
PK Italien - Italienischer Nationalstolz gepaart mit Grande Charme

Gianluca. Ignazio. Piero. Man kann auch von Witz, Charme und Professionalität sprechen! Mit großem Applaus und Standing Ovation sind der Bariton und die zwei Tenöre von den wartenden Journalisten empfangen worden. Mit einem gekonnten Kompliment an die Moderatorin (optischer Vergleich mit Celine Dion) übernahmen die 3 Sänger die Leitung der Pressekonferenz mit der Vorstellung der sie begleitenden Delegation. Sie sind voll des Lobes für die Bühnengestaltung und die Organisation der Veranstalter in Wien. Man spürte deutlich den italienischen Nationalstolz, mit dem die drei Gewinner des Sanremo Festivals nun am Eurovision Song Contest ihr Land vertreten. Sie erhoffen sich die Chance, nach dem weltweiten Erfolg der bisher erschienenen zwei Alben, sich nun wieder mehr auf dem europäischen Markt zu etablieren. Wichtig war den drei Charmeuren, nicht mit den klassischen „3 Tenören“ verglichen zu werden. Ihr Popsong mit klassischem Anklang habe nichts mit abgeschwächter Klassik zu tun, der sie wegen ihres jungen Alters mit den drei Vorbildern noch nicht gerecht werden können. Die Pressekonferenz war viel zu kurz und endet unter großem Applaus.

(Foto: Andrea Berger)



17.05.2015 12:45 Markus Herrmann
Erste Probe Ann Sophie

Überraschend anders als in der deutschen Vorentscheidung war der Auftritt Ann Sophies in der gerade stattgefunden Probe. Die Scheinwerferelemente, die uns noch alle von “Jump the gun“ gut bekannt sind, stellen den Hintergrund dar und die vier Backroundsängerinnen haben vor den einzelnen Scheinwerfern ihren Platz gefunden. Ann Sophie trägt einen schwarzen rückenfreien Hosenanzug mit großem goldenen Gürtel und hat ihre Haare streng nach hinten zum Dutt gebunden. Sie nimmt Position vor dem mittleren Scheinwerfer ein. Am Anfang des Auftritts steht Ann Sophie mit dem Rücken zugewandt zum Publikum, die Kamera fängt dabei spielerisch in Großaufnahme ihr Gesicht ein. Der dunkle Hintergrund wechselt während des Liedes von anfänglich weißem Rauch zu Black Smoke auf weißem Hintergrund. Die Darbietung wirkt ruhig, souverän und Ann Sophie ist stimmlich perfekt. Während der einzelnen Durchläufe wurden unterschiedliche Kamerapositionen getestet. Die endgültigen Einstellungen dürften am Mittwoch bei der zweiten Probe zu sehen sein.

(Foto: EBU)



17.05.2015 12:11 Stefan Ball
Spanien übt sich

Zumindest der erste Probendurchgang Spaniens überzeugte nicht. Edurne hockt auf dem Boden und hält gleich einer Pieta einen Muskelberg in den Armen. Dann geht sie in einem roten Glitzersari nach Vorne und die riesige Schleppe wird von dem Muskelmann gehalten, der ihr das Kleid dann runterzieht. Das goldene Etwas, das sie darunter trägt, wäre Britney Spears würdig. Irgendwann verrenken sich die beiden ein bisschen, eine Hebefigur wird eingebaut und zu Ende steht sie alleine auf einem Podest, immer wieder Ohjeohje singend. Dabei hadert sie aber mit den hohen Passagen. Das Zentrum des Hintergrunds bildet meist eine runde Linse, vorrangig in Goldtönen. Das ergibt mit ihren Posen stellenweise gute Bilder, andererseits bewegt sie sich noch etwas unbeholfen auf der Bühne. Das kann sich aber ja noch geben.
(Foto: EBU)



17.05.2015 11:16 Stefan Ball
Premierenprobe des Gastgebers

Die österreichische Bühneneinteilung ist klassisch gehalten. Dodo, der Sänger, in schwarzer Hose, einem weißen Sakko und seinem markanten Hut sitzt auf der linken Bühnenseite am geöffneten Flügel. Der Gitarrist steht in der Mitte und das Schlagzeug ist zur Rechten platziert. Im Laufe des Liedes steht Dodo vom Flügel auf und geht zum vorderen Bühnenrand. Zu Beginn ist die Bühne in ein dunkles Blau getaucht, dazu weiße Scheinwerferstrahlen. Dann beginnt der Flügel erst leicht zu brennen und die Flamme wird immer größer. Gleichzeitig wechselt der Hintergrund zu Rot und etwas dezente Pyrotechnik gibt es auch noch. Die Stimmung des Liedes wird gut eingefangen. Nur die Flügelflammen (nicht Conchitas Flammenflügel) sind etwas zu hoch aufgedreht.
(Foto: EBU)




17.05.2015 10:35 Reinhard Ehret
Italienische Lässigkeit

Italien wurde gleich bei der ersten Probe seiner Favoritenrolle in vollem Umfang gerecht. Die drei Tenöre von „Il Volo“ sangen gerade eben am frühen Morgen so phantastisch präzise und mitreißend, als sei es das Leichteste von der Welt. Die in elegante Designeranzüge gekleideten jungen Männer konnte schon beim ersten Austesten der hiesigen Verhältnisse nichts aus der lässigen Ruhe bringen – in den Übergangspausen natürlich mit den Händen in den Hosentaschen. Das Bühnenbild ist meist in – Überraschung! – schwarzweiß gehalten, anfangs auch mit blauen Umrandungen. Im Hintergrund gab es antike römische Statuen zu sehen. Hin und wieder haderten die Italiener mit ihren Ohrstöpseln – da schien nicht alles perfekt zu klappen. An ihrer stimmlichen Präsenz merkte man jedoch davon überhaupt nichts. Jeder der vier Probedurchläufe wurde im Pressezentrum mit deutlichem Applaus bedacht. Der Konsens, dass es sich hier um einen echten Siegesaspiranten handelt, ist hier wirklich überall festzustellen.

(Foto: EBU)




17.05.2015 09:23 Frank Albers
Guten Morgen aus Wien vom 7. Probentag

Eine Woche laufen die Proben nun bereits und nun steigen auch die BIG5 + Australien ud Österreich ins Geschehen ein. Um 9:40 Uhr geht es mit Italiens Probe los, es folgen dann Österreich und Spanien.

Um 11:40 Uhr wird erstmals Ann Sophie die Bühne von Wien ausprobieren dürfen und sich hoffentlich schnell dort zu Hause fühlen. Die deutsche Pressekonferenz ist für 14:05 Uhr angesetzt.

Der heutige Probentag endet um 16:30 Uhr, nach der Pressekonferenz Australiens. Die heutigen Proben sind, da es die ersten für die Finalisten sind, nicht öffentlich. Wir können sie für Euh also nur auf den Bildschirmen des Pressezentrums mitverfolgen.

Damit endet der Tag aber natürlich noch nicht, denn nach den Proben geht es erst richtig los, mit dem offiziellen Empfang der Delegationen durch die Stadt Wien auf dem Roten Teppich vor dem Rathaus. Jedes Jahr ein ganz besonderes Ereignis!

Wie jeden Tag verfolgen wir den heutigen Proben-Sonntag bei uns im FORUM WIEN für Euch in möglichst vielen Details. Viel Spaß!

Euer OGAE-Team




16.05.2015 18:35 Karl Jakob
Franks Nachtgedanken am 16. Mai 2015



(Kamera: Karl JAKOB)



16.05.2015 20:24 Stefan Ball
Polens Probe zum Tagesabschluss

Den Abschluss des heutigen Probentages lieferte Polen. Im bekannten weiß-rosa wehenden Blütenwind sang sie gewohnt sicher, auch wenn das letzte Überzeugungsmoment in der süßlichen Atmosphäre unterzugehen droht. Aber es ist ja wie gesagt nur eine Probe. Sicherlich hofft das polnische Team durch Totalaufnahmen der Sängerin den Umstand, dass sie sich im Rollstuhl befindet besonders hervorzustellen. Durch Kameraeinspielungen, die Konzertausschnitte der Sängerin vor ihrem Unfall zeigen, soll die Karte der körperlichen Einschränkungen ganz bewusst gezogen werden. Die Bühne ist nach wie vor in Weiß- sowie Rosa- und Lilatöne getaucht(Text: Klaus Woryna, Bild: Sigi Doppler)



16.05.2015 19:25 Stefan Ball
Sloweniens Probe

Auch bei Sloweniens Probe gab es quasi technische Probleme, wenn auch bei Weitem nicht in dem Ausmaß von Vorgänger Schweden. Das Klavier, also ein richtiger Flügel, musste nach dem ersten Durchgang in der Position mit Hilfe von Manneskraft noch leicht verändert werden. Sicherlich hätte das sonst Auswirkungen auf die Belichtung oder die Kamerführung. Im Übrigen ist es ein statischer Auftritt. Der Komponist sitzt am Flügel und die Sängerin bleibt unter ihrem Kopfhörer mit dem Mikrophon in der Hand auf ihrem Platz stehen. Lediglich die Luftgeigerin mit dem beleuchteten Arm macht Dehnübungen und fidelt sich mangels Instrument aber keine Blasen. Und am Ende applaudiert die Journalistenschar.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

.