Eurovision Song Contest
2018
Forum Lissabon
Dänemark 1963
Platz 1
Grethe & Jørgen Ingmann
"Dansevise"
 
 Eurovision Song Contest 
  2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Teilnehmer   Live aus Lissabon
 

OGAE - Termine
Eurovision Weekend 13.07.2018
Grand Prix sur le Main, Frankfurt 26.10.2018

Termine
Eurovision Cruise 08.09.2018

ESC 2018 Finale PostTed:
1. Deutschland
2. Österreich
3. Israel
4. Zypern
5. Frankreich
Stand: 20.05. 12:41
Wertungen: 45
Hier online werten!


Top5 ESC 2018 Predict:
1. Zypern
2. Israel
3. Frankreich
4. Deutschland
5. Tschechien
Stand: 12.05. 20:12
Wertungen: 37
Hier online werten!


ESC 2018 1.Semi PostTED:
1. Österreich
2. Tschechien
3. Zypern
4. Israel
5. Litauen
Stand: 22.05. 09:19
Wertungen: 57
Hier online werten!


ESC 2018 2.Semi PostTED:
1. Australien
2. Moldawien
3. Dänemark
4. Schweden
5. Norwegen
Stand: 20.05. 00:55
Wertungen: 43
Hier online werten!


ESC 2018 PreTED:
1. Frankreich
2. Israel
3. Tschechien
4. Australien
5. Deutschland
Stand: 12.05. 20:55
Wertungen: 155
Hier online werten!







09.05.2018      Pressekonferenz der EBU und RTP

Die traditionelle Pressekonferenz der EBU und des gastgebenden Senders RTP brachte nur bedingt informative Neuigkeiten.

Teilnehmer waren Jan Ola Sand (EBU), Christer Björkman (Contest Producer ESC 2018), Joao Nuno Nogueira (Executive Producer, RTP), Carla Bugalho (Deputy Executive Producer, RTP), Paulo Resende (Deputy Excutive Priducer, RTP), Maria Ferreira (Deputy Executiv Producer, RTP).

Jan Ola Sand betonte, dass das 1. Halbfinale 2018 in seinen Augen das stärkste Halbfinale gewesen sei, seitdem er seit 1998 mit dem ESC beruflich verbunden ist, stärker als manches Finale der Vergangenheit.

Auf die Frage angesprochen, ob die immer komplizierteren Inszenierungen nicht auch das Verletzungsrisiko der Künstler erhöhen würde, wie der Fall Tschechien gezeigt habe. Das tschechische Team entschied selbst, an den weiteren Proben teilzunehmen und wurde dazu nicht von der EBU gedrängt. Der Executive Producer Negueira führte aus, dass fünf Mediziner-Teams während der Proben und der Shows in der Halle wären, um sich um die Künstler zu kümmern. Für größere Notfälle gäbe es Notfallpläne mit Krankenhäusern im ganzen Land.

Es wurde von einem amerikanischen Journalisten beklagt, dass in den USA über YouTube keine Bilder der Shows verfügbar wären. Jan Ola Sand erklärte, dass dies an den nicht geklärten Musikrechten für die ESC-Titel in den USA liegt.

Der Executive Producer dankte den über 1000 Menschen, die an der Produktion 2018 beteilgt sind. Ziel von RTP war es, die Show so kostengünstig, hochwertig und effektiv wie möglich zu gestalten. Zudem sollen die Shows die Vielseitigkeit der Stadt Lissabon widerspiegeln.

Die Gesamtkosten für den ESC 2018 werden zwischen 19,7 und 22,1 Millionen Euro liegen. Diese wären die geringsten Kosten seit 2008.

Angesprochen auf mehrere freie Plätze im Juryfinale, obwohl offiziell kaum noch Karten zu haben waren, antworte der Produzent, dass man diesem Problem mit der Ticketagentur nachgehen würde, um schnellstmöglich eine Lösung zu finden.

Für das erste Halbfinale waren 11.200 Ticktes verkauft worden, es waren am Ende aber nur 9.500 Personen in der Halle. Wie dies geschehen konnte und wie man die leeren Plätze füllen kann, soll ebenfalls schnellst möglich geklärt werden.

Der Sieg von Salvador Sobral habe eine neue ESC-Euphorie in Portugal entfacht und die Austragung des Contests in Lissabon würde den Portugiesen nun zum ersten Mal zeigen, wie groß dieser Wettbewerb ist und eben nicht nur aus den drei TV-Shows besteht, sondern auch das EurovisionVillage, Empfänge, Partys, das Fancafe usw. dazu gehören und die ganze Stadt einbinden.

Die EBU dankte RTP für die tolle Kooperation. Die große Herausforderung war, jedem Song eine eigene Identität zu geben, vor allem, da es in diesem Jahr keine LED-Wände gibt. Sehr kompliziert war in diesem Jahr die Organisation der Auf- und Abbauten, da einige Aufbauten sehr kompliziert und zeitaufwändig sind, wie z.B. Russland und Estland oder technisch kompliziert, wie der Auftritt Schwedens, wie die erste Generalprobe gezeigt hat, als die Lichttechnik nicht funktionierte. Man kann auch nie ausschließen, dass solche Pannen in der Liveshow passieren, nur alles bestmöglich vorbereiten und hoffen, dass alles gut geht.

#eurovision #eurovision2018 #esc2018 #ogae #allaboard#destinationportugal #aufnachportugal

eingestellt von: Frank Albers

Weitere Meldungen aus dem Forum: Lissabon

Im Forum Lissabon berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Lissabon.


Alle Videos findet ihr auch im Video-Blog Lissabon


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
13.05.2018      Franks Nach(t)gedanken - nach dem Finale



eingestellt von: Frank Albers
© Kamera: Karl Jakob

13.05.2018      Israel gewinnt! Michael Schulte Vierter!

DAS ERGEBNIS DES 63. EUROVISION SONG CONTEST

1. Israel (529)
2. Zypern (436)
3. Österreich (342)
4. Deutschland (340)
5. Italien (308)
6. Tschechien (281)
7. Schweden (274)
8. Estland (245)
9. Dänemark (226)
10. Moldau (209)
11. Albanien (184)
12. Litauen (181)
13. Frankreich (173)
14. Bulgarien (166)
15. Norwegen (144)
16. Irland (136)
17. Ukraine (130)
18. Niederlande (121)
19. Serbien (113)
20. Australien (99)
21. Ungarn (93)
22. Slowenien (64)
23. Spanien (61)
24. Großbritannien (48)
25. Finnland (46)
26. Portugal (39)

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Sigi Doppler

12.05.2018      Die Prognose zum Finale 2018

Die Prognose zum großen Finale 2018:

OGAE Germany e.V., ESC Radio, eurovisionlive.com





eingestellt von: Frank Albers
© Kamera: Karl Jakob

11.05.2018      Franks Nach(t)gedanken - 1. Generalprobe Finale



eingestellt von: Frank Albers
© Kamera: Karl Jakob

11.05.2018      Michael Schulte hasst Shopping...

.... und Linda Zervakis sagt: "I can go for you!" Die Tagesschau-Sprecherin wirkt etwas aufgeregt, als sie auf der Bühne mit Michael Schulte plaudert und sich dann der Auftritt der portugiesischen Fado-Sängerin Mariza verzögert. "We have to überbrück" - sagt sie in fast perfektem Englisch und beginnt mit Michael spontan zu rappen. Den Brücken-Rap sozusagen. Mariza bezaubert mit ihrer Stimme und zwei sehr gefühlvollen Liedern.

Die Stimmung im Garten des Goethe-Instituts, in dem der Empfang des Deutschen Botschafters in diesem Jahr stattfindet, ist fast ausgelassen. Die Location passt perfekt zum Song der diesjährigen portugiesischen Claudia Pascoal "Der Garten". Sie verrät später: "I love Michael." Michael Schulte wirkt beim Empfang so locker, als würde er die Eurovision-Zeit einfach nur genießen. Er singt natürlich seinen Song, der bei den Gästen sehr gut ankommt. Und noch "Satellite" und den Siegertitel der Olsen Brothers. "Ich darf so viele Songs singen, wie ich will, hat man mir gesagt", scherzt er. 

Auch Cem Özdemir ist da. Am Tag zuvor hat er noch an einer Debatte über die Gefahr des Populismus für Europa teilgenommen. jetzt ist er bei einem Empfang zu Ehren eines Wettbewerbs, der Grenzen musikalisch überwindet. Özdemir verrät, dass er 1984 von Desiree Nosbusch begeistert war und sie dafür bewunderte, wie sie dreisprachig moderierte. Und dann sagt er noch, dass viele Menschen auch in der Türkei bedauern, dass das Land seit Jahren nicht mehr am ESC teilnimmt. 

Mehr in dem ausführlichen Interview mit Cem Özdemir

eingestellt von: Biggi Müller
© Text: Lothar Zimmermann, Foto: Sigi Doppler

11.05.2018      EBU verbietet China ESC-Austrahlung

Die EBU hat es einem der beliebtesten chinesischen Fernsehsender untersagt, das Finale des ESC zu übertragen. Der Sender hatte zuvor im ersten Halbfinale Bilder der Beiträge aus Irland und Albanien zensiert. 

Über die Webplattform MangoTV konnten die Chinesen am Dienstag das erste Semifinale des ESC sehen. Sie sahen aber keine Bilder des albanischen Sängers Eugent Bushpepa, der ein großes Tattoo auf dem Arm hat. Die Bilder des irischen Beitrags, ein romantischer Tanz zwischen zwei Männern, wurden ebenfalls verboten. Und wenn im Publikum Regenbogenfahnen waren, wurden sie verpixelt.

Die EBU entschied, dass MangoTV das große Finale Morgen nicht übertragen darf. Wie die EBU heute bekannt gab, betraf das auch schon das zweite Halbfinale gestern abend. "Die Zensur steht nicht im Einklang mit unseren Werten der Universalität und Inklusion und unserer stolzen Tradition, Vielfalt durch Musik zu feiern. Mit Bedauern stellen wir sofort unsere Zusammenarbeit mit dem Sender ein und sie dürfen ab sofort nicht mehr übertragen", hieß es in einer offiziellen Ankündigung.

"Ein Schritt in die richtige Richtung!" Ryan O'Shaughnessy, der Irland vertritt, sagte der BBC, er begrüße die Entscheidung der EBU. "Von Anfang an haben wir gesagt: Liebe ist Liebe, ob es um die Liebe zwischen zwei Männern, zwei Frauen oder zwischen einem Mann und einer Frau geht, das ist eine sehr wichtige Entscheidung."

eingestellt von: Biggi Müller
© Foto: Sigi Doppler

11.05.2018      ESC-Empfang des Deutschen Botschafters



eingestellt von: Frank Albers
© Kamera: Karl Jakob

11.05.2018      Franks Nach(t)gedanken - Pressekonferenz nach Semi 2



eingestellt von: Frank Albers
© Kamera: Karl Jakob

10.05.2018      Zweites Semi entschieden!

Alexander Rybak hat es ins Finale geschafft und darf Anlauf nehmen, zum zweiten Mal den ESC zu gewinnen. In der Reihenfolge der Verkündung sind das die zehn Finalisten aus Halbfinale zwei:

SERBIEN (1)
MOLDAU (2)
UNGARN (2)
UKRAINE (1)
SCHWEDEN (2)
AUSTRALIEN (2)
NORWEGEN (1)
DÄNEMARK (2)
SLOWENIEN (1)
NIEDERLANDE (2)

(1) = startet in der 1. Finalhälfte
(2) = startet in der 2. Finalhälfte

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Sigi Doppler

10.05.2018      Interview mit Michael Schulte

Im heutigen 2. Halbfinale wird unser Michael Schulte "You Let Me Walk Alone" erstmals dem großen europäischen Publikum präsentieren können, wenn auch zunächst nur als einminütigen Ausschnitt, bevor es dann am Samstag ernst wird.



Der NDR lud ESC-Fans zu einem exklusiven Treffen mit Michael Schulte in einem Hotel in Lissabon ein. OGAE Germany führte bei dieser Gelegenheit ein Interview mit ihm.





eingestellt von: Frank Albers
© Interview: Lothar Zimmermann , Kamera: Karl Jakob

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

.

 
OGAE Germany e.V.