Eurovision Song Contest
2019
Forum Tel Aviv
Norwegen 1989
Platz 17
Britt Synnøve
"Venners nærhet"
 
 Eurovision Song Contest 
  2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Ergebnis   Teilnehmer   Live aus Tel Aviv
 

OGAE - Termine
Spree Grand Prix 19.10.2019
Grand Prix sur le Main 25.10.2019
OGAE-Clubtreffen München 25.01.2020

ESC 2019 Finale PostTed:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Norwegen
4. Italien
5. Schweden
Stand: 12.09. 09:55
Wertungen: 60
Hier online werten!


Top5 ESC 2019 Predict:
1. Niederlande
2. Schweiz
3. Australien
4. Island
5. Russland
Stand: 18.05. 19:44
Wertungen: 38
Hier online werten!


ESC 2019 1.Semi PostTED:
1. Australien
2. Tschechien
3. Estland
4. Slowenien
5. Serbien
Stand: 28.08. 19:28
Wertungen: 56
Hier online werten!


ESC 2019 2.Semi PostTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Schweden
4. Norwegen
5. Aserbaidschan
Stand: 28.08. 19:26
Wertungen: 54
Hier online werten!


ESC 2019 PreTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Italien
4. Norwegen
5. Schweden
Stand: 18.05. 20:23
Wertungen: 142
Hier online werten!





Im Forum Tel Aviv berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Tel Aviv.


Alle Videos findet ihr auch im Video-Blog Tel Aviv


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
12.05.2019      Probe Spanien: Perfekte Fröhlichkeit

Der wirklich supersympathische Miki aus Spanien holt aus seinem Stimmungsschlager „La venda“ raus, was rauszuholen ist. In einem Haus aus Holzquadern turnt er - durchaus ordentlich singend - vor mitunter schrill-bunten Farben umher, um dann, von seiner Strand-Tanztruppe begleitet und weiter gutgelaunt hüpfend, die Stabilität des Bühnenbodens zu testen. 

Die Klatschaufforderung zur Liedmitte funktioniert hier beim Pressepublikum schon recht gut. Doch das von ständigen Wiederholungen geprägte Fröhlichkeitslied ist damit nicht zu retten. Die Show ist allerdings optisch sehr nett. Anzumerken bleibt, dass Miki stimmlich heute sehr sicher war.

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Stefan Ball

12.05.2019      Probe Frankreich: Gülden, blond und weiß

Der androgyne Bilal Hassani hat auch heute wieder viele Herrschaften im hiesigen Pressezentrum begeistern können. Mit langer blonder Mähne und weiß gekleidet sang er sein „Roi“ in perfekter CD-Qualität. Eine seiner beiden Tänzerinnen hat eine liebenswerte Netta-Figur - ganz nach der Botschaft des Liedes: Wir sind alles Könige und Königinnen, wenn wir nur dazu stehen, wie wir sind. 

Der Auftritt strahlt insgesamt sehr gülden und weiß - und große Schrifteinblendung „We are all kings/queens“ erfolgt nach Beendigung des Liedes als kleine optische Überlappung. Die Darbietung ist wirklich sehr hübsch; der Song hingegen wird dadurch nicht radiotauglicher.

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Stefan Ball

12.05.2019      Probe Israel: Kühle Eleganz

Kobi Marimi aus Israel hat soeben vier Mal seine hymnische Ballade „Home“ mit voller Stimmkraft durchgesungen. Man konnte ihm sein Engagement förmlich ansehen und anhören. Inszenatorisch ist das Ganze eher spartanisch angelegt: Der Sänger im dunklen Smoking mit Glitzerfliege, dazu ein dunkelblau-weißer Hintergrund - alles in allem also ein Eleganz-Amiente, das für die Emotionalität des Songs vielleicht einen Tick zu kühl arrangiert wurde. 

Ob der Sänger bei seinem abschließenden „… coming home“ beleuchtet wird oder im Silhouettendunkel verschwinden soll, wird offenbar noch festgelegt. Beides hat man ausprobiert.

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Stefan Ball

12.05.2019      Videogruß von Eliot aus Belgien


eingestellt von: Reinhard Ehret
© Video: Wolfgang Grube

12.05.2019      Guten Morgen zu den letzten Einzelproben!

Wir schicken Euch einen herzlichen Guten-Morgen-Gruß aus Tel Aviv - und sitzen schon bereit zur Beobachtung der "Big-5"-Proben (zuzüglich Israel) und der dazu gehörigen Pressekonferenzen. Außerdem geht's heute Abend zum großen Künstler- und Delegationen-Empfang an den "orangenen Teppich". Wir hoffen sehr, dass Ihr wieder unsere Berichterstattung verfolgt. Habt einen schönen Sonntag!

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Wolfgang Grube

11.05.2019      Bühnendesigner Florian Wieder im Interview
Nicht nur, dass Florian Wieder das Bühnenbild für zahlreiche Mega-Erfolge im Fernsehen rund um den Globus entworfen hat; er ist auch der Schöpfer der großartigsten Eurovisionsbühnen seit Düsseldorf 2011. Er gab uns in der Halle von Tel Aviv ein exklusives Interview, das wir in ganzer Länge in der nächsten EURO-VOICE abdrucken werden. Auch wenn während der Aufnahme das Hallenlicht ausging - es blieb interessant. :-)



eingestellt von: Reinhard Ehret

11.05.2019      Interview mit Sven Epiney vom Schweizer Fernsehen
Er ist in der Schweiz der Peter Urban und Barbara Schöneberger in einer Person - und das schon viele Jahre lang: Sven Epiney. Er stand uns für ein kleines Interview im Pressezentrum zur Verfügung.


eingestellt von: Reinhard Ehret

11.05.2019      Reinhards Nachtgedanken vom 11. Mai


eingestellt von: Reinhard Ehret

11.05.2019      Pressekonferenz Aserbaidschan: Hier wurde getrommelt

Chingiz hatte ein Cajon zur Presskonferenz mitgebracht. Dieses begleite ihn stetig und er trommele, wo es nur ginge. Die Hotelnachbarn habe er bereits vergrault, meinte er verschmitzt. Es wurde das komplette Team aus Aserbaidschan persönlich vorgestellt, wobei die Vorstellungsrunde nimmer enden wollte.

2016 habe er an der ukrainischen Version von „The Voice“ mit „Bamboleo“ einer Coverversion der Gipsy Kings teilgenommen. Statt wie damals mit einer Gitarre gab der gutaussehende Chingiz diese hier mit dem Cajon zum Besten. Wir haben Euch das Video hierzu auf unserer Faebookseite veröffentlicht.

Normalerweise singe er nur Lieder im spanischen Stil, so dass der diesjährige aserische Beitrag für ihn eine große Herausforderung war und er sich selbst anfangs fragte: „Oh je, was sing ich denn da?“
 

eingestellt von: Markus Herrmann

11.05.2019      Team Tamaras zweite Pressekonferenz (Nord-Mazedonien)

Tamara Todevska ist eine Powerfrau, die man einfach mögen muss! Ihr Motto: Lebe wie Peter Pan! Das Kraftpaket war sie schon mit 17, als sie gemeinsam mit ihrer Mutter auf der Bühne stand. Damals musste Mama ihrer Tochter allerdings noch spiegeln, sich etwas mehr zu kontrollieren und ihre Kräfte gezielter einzusetzen. Heute ist sie immer noch wild, aber klüger. Tamara ist das 4. Mal beim ESC, das erste Mal als Solistin. Mit der Probe sind sie, das „Team Tamara“, sehr zufrieden. Die Bühne gibt ihr viel Energie und sie fühlt sich unglaublich kraftvoll. Wenn sie „Proud“ singt, denkt sie beim Blick in die Kamera ganz besonders an ihre jüngste Tochter.

Beim 3. Durchgang musste sie dabei sogar selbst weinen. Tamara ist den Komponisten sehr dankbar für die ihr auf den Leib geschriebene Ballade und die wunderbare Ermunterung, sich selbst und andere Menschen zu lieben. Tamara ist das 2. Mal in Tel Aviv und schon Freunde hier gefunden. Sie mag die Wärme und das Willkommensgefühl der Menschen hier. Nach dem ESC wird sie erst einmal mit Ihrer Familie Ferien machen, an ihrem Album weiterarbeiten und die nächste Single veröffentlichen. Zudem plant sie ein Konzert in Skopje.
 
Die Liebe zum ESC verdankt sie übrigens Carola. Carolas Sieg in 1991 hat sie als junge Sängerin total inspiriert und bis heute ist sie ihr sehr dankbar dafür!

eingestellt von: Wolfgang Grube
© Foto: Wolfgang Grube

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

.

 
OGAE Germany e.V.