Newsforum
VE Zypern 2008
Platz 3
Marlain Angelidou
"Rejection"
 


Termine
ESC Convention 28.06.2019
ESC Convention 29.06.2019
ESC Convention 30.06.2019

ESC 2019 Finale PostTed:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Italien
4. Norwegen
5. Australien
Stand: 25.06. 09:44
Wertungen: 54
Hier online werten!


Top5 ESC 2019 Predict:
1. Niederlande
2. Schweiz
3. Australien
4. Island
5. Russland
Stand: 18.05. 19:44
Wertungen: 38
Hier online werten!


ESC 2019 1.Semi PostTED:
1. Australien
2. Tschechien
3. Estland
4. Slowenien
5. Serbien
Stand: 25.06. 09:50
Wertungen: 53
Hier online werten!


ESC 2019 2.Semi PostTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Schweden
4. Norwegen
5. Aserbaidschan
Stand: 25.06. 09:46
Wertungen: 51
Hier online werten!


ESC 2019 PreTED:
1. Schweiz
2. Niederlande
3. Italien
4. Norwegen
5. Schweden
Stand: 18.05. 20:23
Wertungen: 142
Hier online werten!





25.02.2019      Fallen Siren - Ukraine ohne Beitrag

Wäre dies eine schlechte Dating-Show, welche der ukrainische Sender UA:PBC hier veranstaltet, würde jetzt das Schildchen „Next Please“ hochgehalten werden, denn die Episode mit dem sinnbildlichen Striptease fand ja bereits am Samstag satt. Fest steht im Moment nur dass Maruv nicht die Ukraine vertreten wird. Aber noch mal ein paar Tage zurück.

Wie wir bereits nach Vidbir 2019 berichteten, wurde während der Live-Show dem Moderator ein Zettel in die Hand gegeben, welchen er verlesen musste. Hier ging es um ein Statement von UA:PBC dass der gleich zu wählende Beitrag nicht automatisch die Ukraine vertreten wird, sondern erst durch den Sender bestätigt werden muss. Milde ausgedrückt ein recht ungewöhnlicher Vorgang, welcher auch die Frage aufwirft wieso Vidbir überhaupt von einem anderen, kommerziellen Sender ausgerichtet wurde, wenn nun das Ergebnis frei interpretiert werden kann.

Ein sicher weiteres unrühmliches Highlight war die politische Investigation der Kandidaten während der Live-Show zum Thema Krim und der Einstellung zum eigenen Land. Hintergrund hierfür war der grundsätzlich richtige Wunsch des ukrainischen Senders in seiner Stellungnahme:
 
„Auch nach den Regeln des Eurovision (Abschnitt 2.6) muss der Rundfunkteilnehmer den unpolitischen Charakter des Wettbewerbs sicherstellen. Die aktuelle Situation im Zusammenhang mit den landesweiten Wahlen in diesem Jahr weist Anzeichen einer Politisierung auf. Öffentliche Resonanz, Versuche, Druck von den politischen Kräften auszuüben, Eingriffe in die Diskussion über Kulturfiguren und die Informationsstrukturen des Lands der Angreifer führten tatsächlich zur Politisierung der Ergebnisse der nationalen Auswahl.
Der öffentlich-rechtliche Rundfunkveranstalter sieht in dieser Situation auch die Gefahr einer Eskalation der Spaltung der ukrainischen Gesellschaft, was den Zielen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt widerspricht (nach dem ukrainischen Rundfunkgesetz ist eine der Hauptaufgaben von PJSC "NSTU" die Förderung der Konsolidierung der ukrainischen Gesellschaft (Artikel 4, Absatz 2)).“

Von Seiten Maruvs kam in der späten Sonntag Nacht ein sehr emotionales und bewegendes Statement:
 
„Die letzten 24 Stunden waren die meisten in meinem Leben.
Ich habe einen ehrlichen Sieg in der nationalen Vorauswahl für den Eurovision-2019 gewonnen, der maximale Unterstützung von den Zuschauern und einen hohen Ball von den Jury-Mitgliedern erhalten hat. Aber jetzt will unser Sieg mit dir weg gehen.
Ich bin ukrainka, liebe mein Land und bin stolz, die Ukraine in Tel Aviv beim internationalen Wettbewerb "Eurovision-2019" zu vertreten, trotz der Tatsache, dass ich an einem Tag Vorschläge aus drei verschiedenen Ländern erhalten habe, um sie zu vertreten. Aber meine Antwort ist kategorisch - ich komme aus der Ukraine und auf keinen Fall!
Sie haben wahrscheinlich schon von dem Vertrag zwischen dem Teilnehmer aus der Ukraine und ntku gehört, der heute vor dem Mittagessen unterzeichnet werden sollte.
Ich bin bereit, die Auftritte in Russland zu aufgeben. Live hat alle Fragen beantwortet, an denen die Jury interessiert war. Ich habe die Krim seit 2014 nicht mehr besucht. Ich habe nicht gegen ein einziges Gesetz der Ukraine verstoßen. Und auch bereit, alle Kosten für die Teilnahme am internationalen Wettbewerb zu übernehmen.
Und jetzt über den Vertrag selbst, was mich erfordert:
1. Ich bin von jeder Improvisation auf der Bühne verboten, ohne die Genehmigung der Ntku. (unvereinbar Spagat, zum Beispiel, wird zu einer Geldstrafe von 2 Millionen Uah führen)
2. Sofortige Copyright-Übertragung zu einem Lied der Welt Warner Warner Music (über diese Rechte war bekannt vor dem Wettbewerb)
3. Alle Anforderungen und Hinweise von Ntku zu erfüllen. (theoretisch kann ich dazu gezwungen werden, am Geburtstag einer gewissen Vize-Premiere zu tanzen, und im Falle der Verweigerung werde ich wieder bestraft und bestraft, um eine Geldstrafe von 2 Millionen Uah zu zahlen. Plus Ausgleich für die angeblichen Verluste!) )))))))
4. Verbot der Kommunikation mit Journalisten ohne Harmonisierung mit Ntku. (das verstößt gegen die Freiheit der Rede und der Menschenrechte)
Und es gibt immer noch eine Menge zu tun.
Im Falle eines Verstoßes gegen einen der Punkte ist eine Geldbuße von 2 Mio. Uah und eine Entschädigung von Verlusten noch auf der Höhe der
Im Gegenzug von ntku erhalte ich nichts: weder einen Penny der finanziellen Unterstützung, noch Unterstützung bei der Organisation der Reise, noch, noch mehr, internationale Promo-Unterstützung. Sogar ein Visum, das ich alleine machen muss.
Obwohl es im Vertrag nur ein paar Punkte der Zuständigkeiten gibt:
1. geben sie mir Hinweise zu den Regeln des Wettbewerbs.
2. Mit der Erlaubnis von Ntku, mit Ihnen 10 Personen auf eigene Kosten zu nehmen.
3. halten sie sich an die Bedingungen dieses Vertrags.
Ich spüre den Druck! Und ich sehe offensichtliche versuche, dass ich mich weigere, mein Land beim internationalen Wettbewerb "Eurovision-2019" zu vertreten.
Ich bitte sie um Unterstützung, Unterstützung der Presse und unabhängigen Journalisten, die nicht bereit sind, die Bestellung von jemandem durchzuführen.“

Und jetzt vor wenigen Minuten bestätigte UA:PBC dass Verhandlungen mit einem anderen Kandidaten ab morgen stattfinden werden. Auch Maruv gab noch einmal eine Stellungnahme ab:
 
„Heute hat unser treffen mit ntku etwa sieben Stunden gedauert, damit wir nie auf die Zustimmung der beiden Seiten gekommen sind.
Ein paar Stunden vor der Auslosung wurde ich gebeten, an der nationalen Vorauswahl für "Eurovision-2019" teilzunehmen. Ich habe zugestimmt und gewonnen, und mit großem Stolz war ich bereit, mein Heimatland - die Ukraine in der internationalen Song Arena - zu vertreten.
Wie zuvor sagte ich, die Ablehnung von Konzerten in Russland war für uns keine Prinzipien Sache. Die wichtigsten Unterschiede wurden durch andere Absätze des Vertrags verursacht, die, wenn ich unterschreibe, für mich zu einer Knechtschaft werden. Ich bin ein Bürger der Ukraine, ich zahle Steuern und liebe die Ukraine. Aber nicht bereit, mit Slogans zu spielen, um ihren Aufenthalt beim Wettbewerb in der Promo unserer Politiker zu drehen. Ich bin Musiker, keine Fledermaus in der politischen Arena.
Ich bedanke mich herzlichst und schätze alle, die an mich geglaubt und abgestimmt haben. Und ich bitte sie, diese Tatsache zu akzeptieren und nicht in die Konfrontation zu gehen. Das ist das heutige von heute. Ich möchte meine Kreativität ohne Zensur geben.
Morgen werde ich mit neuen Kräften aufwachen, um meine Musik in der Welt zu gewinnen und zu popularisieren.“

Und mit Maruvs Rückzug ist nun auch aktuell der letzte Fan-Favorit von der Bühne gegangen. Wir dürfen jetzt gespannt sein mit wem morgen verhandelt wird. Werden es die zweitplatzierten Freedom Jazzer sein? Oder erhält Tayanna nach ihrem Rückzug im Januar eine zweite Chance?

Alle Lieder von Vidbir 2019 findet ihr mit einem Mausklick hier:
https://www.ogae.de/db/vesbilder.php?land=ukr&gewjahr=2019

Die Lieder anderer Vorentscheidung dieses Jahrgangs oder gar vergangener Jahre findet ihr ebenso auf www.ogae.de , und viele Fan-Events für euren Kalender.

Folgt und diskutiert mit uns auf Facebook !

#esc #esc2019 #eurovision #daretodream #ogae



eingestellt von: Florian Sondermayer

Weitere Meldungen aus dem Newsforum:

Im Newsforum erfahrt ihr Neuigkeiten zum Thema Eurovision Song Contest und zur OGAE.
Schreibberechtigt sind einige ausgewählte OGAE-Mitglieder.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
18.06.2019      Abstimmung zum Second Chance Contest 2019

Die 24 Teilnehmer am OGAE Second Chance Contest stehen fest und die internationale Wertungsphase ist eröffnet. Für Deutschland stellt sich Aly Ryan auf Startplatz 18 der internationalen Konkurrenz.

Wenn Ihr Teil der deutschen Jury werden wollt, dann schaut Euch alle Videoclips an und bewertet jeden Beitrag, auch den deutschen, mit einer Note von 1 (ganz übel) bis 10 (hervorragend) und schickt die Wertung bis Mittwoch, 24. Juli 2019 an international@ogae.de. Vergesst bitte dabei nicht, Euren Namen und Eure Mitgliedsnummer (OGAE Germany oder ECGermany) anzugeben. Alle Mitglieder der beiden deutschen Eurovisionsfanclubs sind stimmberechtigt. Die Beiträge können über die Website http://www.ogaeitaly.net/ oder über https://www.youtube.com/watch?v=dsPPkLR5-mA&list=PL9pFR2_uWZF1xvLS3oOmKyN4AE1cchLfZ angeschaut werden. Viel Spaß beim Schauen und Bewerten.

Nr. Land Interpret Titel

1. Kroatien: Lorena – “Tower Of Babylon”
2. Tschechien: Barbora Mochowa – “True Colors”
3. Ungarn: The Middletonz – “Roses”
4. Lettland: Edgars Kreilis – “Cherry Absinthe”
5. Dänemark: Julie & Nina – “League Of Light”
6. Albanien: Mirud – “Nënë”
7. Estland: Lumevärv ft. Inga – “Milline Päev”
8. Schweiz: Anna Bergendahl – “Ashes To Ashes”
9. Portugal: Surma – “Pugna”
10. Moldawien (ROW): Maxim Zavidia – “I Will Not Surrender”
11. Finnland: Darude ft. Sebastian Rejman – “Superman”
12. Norwegen: Mørland – “En Livredd Mann”
13. Island: Friðrik Ómar – “Hvað Ef Ég Get Ekki Elskað?”
14. Rumänien: Bella Santiago – “Army of Love”
15. Ukraine: Kazka – “Apart”
16. Frankreich: Seemone – Tous Les Deux
17. Serbien: Wonder Strings & Ivana Vladović – “Moja Bol”
18. Deutschland: Aly Ryan – “Wear Your Love”
19. Vereinigtes Königreich: Kerrie Anne – “Sweet Lies”
20. Australien: Electric Fields – “2000 And Whatever”
21. Spanien: María – “Muérdeme”
22. Italien: Il Volo – “Musica Che Resta”
23. Slowenien: Ula Ložar – “Fridays”
24. Litauen: Monika Marija – “Light On”

 



eingestellt von: Stefan Ball

11.06.2019      Portugal gewinnt den Barbara-Dex-Award 2019

Zum zweiten mal nach 2006 gewinnt Portugal den nicht ernst zu nehmenden und inoffiziellen Barbara-Dex-Award. Wurde der Preis anfangs für das schlimmste Eurovisionskostüm des Jahres vergeben, gilt er seit kurzem dem bemerkenswertestem Gewand der Saison.

Die meisten Stimmen in der Design-Kategorie konnten der portugiesische Sänger Conan Osiris mit seinem nicht ganz verhülltem Tänzer in einer außergewöhnlichen smaragdgrünen Kombination erringen und verwiesen damit Tamta aus Zypern auf den zweiten Platz.

1. Portugal – Conan Osiris
2. Zypern – Tamta
3. Weißrussland – ZENA
4. Belgien – Eliot
5. Nordmazedonien – Tamara Todevska

Deutschland war hier übrigens auch schon mal siegreich. 1998 konnte Guildo Horn (dank seiner orthopädischen Strümpfe?) die erst zweite Preisvergabe überhaupt für sich entscheiden.

eingestellt von: Stefan Ball
© Foto: Stefan Ball

09.06.2019      Deutsches Finale zum OGAESC 2019

Unser Lied für London wird gesucht! Das deutsche Finale zum internationalen Fanclub-Votingspiel "OGAE Song Contest 2019" steht an. Aus insgesamt 151 Liedern wurden die 20 Finalisten aus acht Vorrunden und zwei Semifinals gefunden. Wähl mit! Abstimmen kannst Du hier. Dort gibt es eine Playlist mit allen Finalsongs und das bequeme Abstimmungsformular. Wer noch keine Zugangsdaten hat, bekommt sie als OGAE-Mitglied hier. Alternativ gibt es die Möglichkeit, die Lieder in einer Spotify-Playlist anzuhören. Solltest Du diesen Weg nutzen, gibt es die Möglichkeit, auch auf einer freien Abstimmungsseite zu werten. Deine Wertung im großen Finale kannst Du bis zum 30. Juni 2019 abgeben. Viel Spaß!

eingestellt von: Reinhard Ehret

29.05.2019      SCC 2019: Aly Ryan für Deutschland

OGAE und EC Germany haben gewählt. Deutschland wird beim Second Chance Contest 2019 mit dem Beitrag „Wear Your Love“ vertreten sein. Das Lied von Aly Ryan konnte sich bei 65 gültigen Wertungen eindeutig an die Spitze setzen. Bei einem spannenden Verfolgerduell konnte sich Linus Bruhn mit „Our City“ Platz 2 sichern. Auch der letzte Platz war lange heiß umkämpft. Am Ende landete letztendlich „Let Me Go“ von Gregor Hägele.
https://www.youtube.com/watch?v=28Zv4REajVU
Rang Interpret Titel Durchschnittsplatzierung Höchstwertungen
1 Wear Your Love Aly Ryan 2,45 28
2 Our City Linus Bruhn 3,11 9
3 Surprise Lilly Among Clouds 3,25 18
4 The Day I Loved You Most Makeda 3,25 6
5 Demons BB Thomaz 4,32 2
6 Let Me Go Gregor Hägele 4,63 2


eingestellt von: Stefan Ball

20.05.2019      Welche Stadt bekommt den Zuschlag für 2020?

Der Sieg der Niederlande beim ESC 2019 ist gerade einmal zwei Tage alt, da melden bereits die ersten niederländischen Städte ihr Interesse an einer Austragung des ESC 2020 an, wie die niederländische Tageszeitung "De Telegraaf" berichtet.

Als Favoriten gelten derzeit Amsterdam mit der "Johan Cruyff Arena" und Rotterdam mit dem "Ahoy!".
Die "Johan Cruff Arena" ist ein überdachtes Fußballstadion (Foto) mit über 50.000 Plätzen, das "Ahoy" ist eine Halle mit 16.000 Plätzen, in dem bereits mehrere niederländische Vorentscheidungen und der Junior-ESC 2007 ausgetragen wurden.

Da die "Johan Cruyff Arena" auch Austragungsort der Fußball-EM im Juni 2020 sein wird, könnte es zu zeitlichen Engpässen in Bezug auf erforderliche Umbauten für die EM kommen. Deshalb hat Amsterdam noch zwei Alternativen vorgelegt: Das RAI Congress-Zentrum (13.000 Plätze), dort wurde bereits der ESC 1970 ausgetragen, und den "Ziggo Dome" (17.000 Plätze).

Weitere ernsthafte Bewerber sind neben Amsterdam und Rotterdam noch Arnheim mit dem "GelreDome" (28.000 Plätze), Utrecht mit dem "Jaarbeurs" (11.000 Plätze) und Den Haag mit dem "Car Jeans Stadion" (15.000 Plätze), das für den ESC aber mit einem Dach ausgestattet werden müsste.

Die von den Städten Leeuwarden, Maastricht und Zwolle angemeldeten Bewerbungen dürften hingegen chancenlos sein, da die dort zur Verfügung stehenden Hallen nur jeweils um die 5.000 Plätze haben.

Erwartet werden in den kommenden Tagen und Wochen noch weitere Bewerbungen, u.a. aus Eindhoven und der Provinz Nord-Brabant.

Die Entscheidung über den Austragungsort wird für den Spätsommer 2019 erwartet.
 

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: CC BY 2.0

20.05.2019      Duncan Laurence gewinnt für die Niederlande

Der ESC 2019 hat einen Sieger: Duncan Laurence gewinnt mit "Arcade" für die Niederlande. Der bereits im Vorfeld als Topfavorit gehandelte Duncan setzte sich knapp gegen Italien und Russland auf den Plätzen 2 und 3 durch.

Interessanterweise konnten die Top3-Platzierten weder die Jurywertung noch das Televoting gewinnen. Diese Teilerfolge gingen an Schweden (Jury) und Norwegen (Televoting), die dann aber jeweils von Jury bzw. Zuschauern nur im Mittelfeld platziert wurden.

Die ESC-Gemeinde wird nun im kommenden Jahr zum ersten Mal nach 1980 wieder in die Niederlande reisen. Welche Stadt 2020 Gastgeberin sein wird (Amsterdam, Rotterdam, Utrecht, Den Haag, Arnheim oder auch eine Stadt die bisher noch niemand auf der Rechnung hat), wird voraussichtlich im Spätsommer entschieden werden. Wir halten Euch selbstverständlich informiert. Möglichkeiten und vorzügliche Hallen gibt es in den Niederlanden reichlich.

Hier noch einmal der Auftritt des Siegers in Tel Aviv.


 

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: EBU

13.05.2019      Tagesschau: ESC-Idylle überlagert die Angst

Tagesschau.de greift den ESC in Tel Aviv natürlich auch auf, und beschreibt ihn als Gegengewicht zum andauernden Konflikt im Nahen Osten.

https://www.tagesschau.de/ausland/tel-aviv-esc-101.html

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: tagesschau

10.05.2019      Täglich frisch: Das Forum Tel Aviv

Seid dabei. Wir sind für Euch vor Ort und fangen Stimmungen und Ereignisse ein. Im "Forum Tel Aviv" kommentieren wir alle Proben, Pressekonferenzen und weitere Ereignisse rund um den Eurovision Song Contest.

Auf facebook gibt's ebenfalls Interessantes: Clips aus den Pressekonferenzen, Berichte und Bilder vom Euroclub, den Fan-Locations in der Stadt und vieles mehr. Dort könnt Ihr auch Eure Fragen und Kommentare loswerden. Alsdann: Auf eine tolle heiße Eurovisionsphase!

https://www.ogae.de/esc/2019/forumtelaviv.php
https://www.facebook.com/OgaeGermany/
 

eingestellt von: Reinhard Ehret

30.04.2019      Das ist die deutsche Jury

Wer bestimmt über die deutschen Eurovisions-Jurypunkte? Der NDR hat das Quintett bekannt gegeben, das die Hälfte der deutschen Wertungen ermitteln wird:

Joe Chialo ist Musikmanager und Chef des Musiklabels „Airforce1 Records“, bei dem unter anderen Santiano, Die Priester, Oonagh und die Kelly Family unter Vertrag sind.

Annett Louisan begeistert mit ihren hübschen Chansons („Wer bin ich wirklich“) schon viele Jahre lang ein großes Publikum. Ihre Alben haben sich bereits über 1,5 Millionen Mal verkauft.

Nicola Rost, kreativer Kopf der Band „Laing“ („Morgens immer müde“), nahm 2015 bei der deutschen Vorentscheidung mit „Zeig deine Muskeln“ und „Wechselt die Beleuchtung“ teil. Es war – wir erinnern uns – das Jahr des Kümmert-Skandals.

Nico Santos ist Singer-Songwriter und feierte mit Songs wie „Rooftop“ und „Safe“ ordentliche Erfolge. Er komponierte bereits auch für Interpreten wie Mark Forster und Helene Fischer.

Michael Schulte erlöste uns im letzten Jahr mit "You Let Me Walk Alone" vom lang währenden Eurovisions-Trauma der hinteren Plätze und begeisterte uns in Lissabon mit einer großartigen Darbietung und einem tollen vierten Platz.
 

eingestellt von: Reinhard Ehret

07.04.2019      OGAE SSC 2019

Der OGAE Second Chance Contest 2019 beginnt

Die meisten von Euch werden den Wettbewerb kennen; den anderen sei kurz erklärt: Die OGAE-Clubs in ganz Europa geben jenen Liedern eine "zweite Chance", die sich in ihren nationalen Vorentscheidung nicht für den internationalen Eurovision Song Contest qualifiziert haben. Das muss nicht zwangsläufig der Zweitplatzierte der Vorentscheidung sein, denn jeder Verein entscheidet selbst, welcher Song zum OGAE Second Chance Contest geschickt werden soll.

Per Online-Videos wird es sowohl eine Präsentation aller internationalen Beiträge, als auch des spannenden Votings geben. Der diesjährige Wettbewerb wird von OGAE Sweden organisiert. Nun sind die Mitglieder von OGAE Germany und ECGermany an der Reihe, den deutschen Beitrag auszuwählen. Zur Wahl steht diesmal die sechs Titel, die in Berlin die Plätze 2-7 belegten

1. Gregor Hägele (Let Me Go)
2. Aly Ryan (Wear Your Love)
3. Makeda (The Day I Loved You Most)
4. BB Thomaz (Demons)
5. Lilly Among Clouds (Surprise)
6. Linus Bruhn (Our City)

Bitte gebt bis zum 26. April (24 Uhr) eure Wertung ab, indem ihr unter dem Betreff "SCC 2019 eine E-Mail an international@ogae.de schickt. Darin benennt bitte einfach die Platzierung Eurer Wahl von 1 bis 6 Schreibt einfach eine Platzziffer vor oder hinter den jeweiligen Interpretennamen. Dazu vermerkt bitte, welchem Club Ihr angehört.

Die internationale Phase startet dann nach Tel Aviv. Eine genauere Zeitplanung ist aber noch nicht bekannt. Jetzt sind wir aber erst einmal alle gespannt, wie die Abstimmung über den deutschen Beitrag ausgeht.

Viel Spaß beim Mitspielen!

eingestellt von: Florian Sondermayer

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

.

 
OGAE Germany e.V.