Newsforum
Schweiz 1992
Platz 15
Daisy Auvray
"Mister Music Man"
 

OGAE - Termine
Preview-Treffen München ABGESAGT 04.04.2020

ESC 2020 PreTED:
1. Litauen
2. Deutschland
3. Island
4. Schweiz
5. Italien
Stand: 29.03. 14:50
Wertungen: 54
Hier online werten!





08.02.2020      Samanta Tina mit "Still Breathing" für Lettland

Im achten Versuch hat es Samanta  Tina endlich geschafft, eine nationale Vorentscheidung zu gewinnen und sich für den ESC zu qualifizieren. Sechsmal ist sie in Lettland angetreten und zweimal in Litauen. Nun hat sie mit "Still Breathing" die lettische VE "Supernova" gewonnen. Freude und Erleichterung waren riesig.

Die 31jährige Samanta Tina gehört zu den bekanntesten und etabliertesten Sängerinnen in Lettland und Litauen, ist in beiden Ländern gleichermaßen musikalisch zu Hause. In Litauen nahm sie auch an The Voice teil.


 

eingestellt von: Frank Albers

Weitere Meldungen aus dem Newsforum:

Im Newsforum erfahrt ihr Neuigkeiten zum Thema Eurovision Song Contest und zur OGAE.
Schreibberechtigt sind einige ausgewählte OGAE-Mitglieder.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
18.03.2020      Entscheidungen zu Künstlern 2021 (regelm. aktualisiert)

Hier mal ein regelmäßig aktualisierter Überblick über den Entscheidungsstand zur Künstlerauswahl in den einzelnen Ländern für den ESC 2021.
Bereits entschieden haben folgende Länder, erneut mit den Künstlern von 2020 an den Start zu gehen:

Schweiz mit Gjon's Tears
Belgien mit Hooverphonic
Aserbaidschan mit Samira Efendi
Niederlande mit Jeangu Macrooy
Spanien mit Bas Canto
Ukraine mit Go_A
Griechenland mit Stefania
Georgien mit Tornike Kipiani
Bulgarien mit Victoria
Israel mit Eden Alene
Österreich mit Vincent Bueno

Im Fall von Kroatien gibt es derzeit unterschiedliche Meldungen, aber es klingt mehrheitlich danach, dass man wohl auch dort mit Damir Kedzo den Kandidaten von 2020 nominieren wird.

Schweden, Norwegen, Australien, Finnland und Estland haben hingegen beschlossen, ihre nationalen Vorentscheidungen durchzuführen, und jeweils den Sieger/die Siegern zum ESC 2021 zu senden.
Uku Suviste bekommt eine "wildcard" fürs Estnische Halbfinale.

Aus allen anderen Ländern (incl. Deutschland) gibt es noch keine offiziellen Informationen.

Grundsätzlich hat die ESC-Reference Group beschlossen, dass entsprechend der geltenen Regeln, die für 2020 ausgewählten Lieder 2021 nicht noch einmal nominiert werden dürfen. Bzgl. der Künstler bleibt es den teilnehmenden Sendern freigestellt, neu auszuwählen oder den Künstler/die Künstlerin aus 2020 erneut zu nominieren.



eingestellt von: Frank Albers

18.03.2020      Eure Fragen zu Tickets 2020, ESC 2021 etc.

Neben all der Trauer über die unabwendbare Absage des ESC 2020, richten sich schon die ersten Fragen auf 2021 aber natürlich auch auf was mit gekauften Tickets usw. geschieht.

Die EBU hat auf die wichtigsten Fragen bereits erste Antworten gegeben:

Was passiert mit den Tickets 2020?
Die Veranstalter diskutieren noch diverse Modelle. Vermutlich wird gewählt werden können zwischen Rückerstattung oder Verwendung für 2021. Alle Ticket-Inhaber werden zeitnah informiert, dies betrifft laut EBU alle Karteninhaber, egal über welche offizielle Quelle die Karten bezogen wurden, also auch die über OGAE gekauften.
Details dazu in Kürze

Wo wird der ESC 2021 augetragen?
Die EBU prüft derzeit mit der Stadt Rotterdam, ob eine Austragung des Contest 2021 in Rotterdam möglich sein wird. Dieses hängt von vielen Faktoren ab, wie Verfügbarkeit der Halle, andere Großveranstaltungen in der Region, Hotelverfügbarkeiten usw.
Eine Entscheidung datüber wird zeitnah getroffen.

Treten die ausgewählten Künstler nun erst 2021 an?
Auch dies wird noch diskutiert und ist noch nicht entschieden. Die Möglichkeit dazu besteht angeblich.

 

eingestellt von: Frank Albers

18.03.2020      ESC 2020 abgesagt

Oh weh. We are lost in Corona! Der 65. Eurovision Song Contest, der am 12., 14. und 16. Mai über die Bühne des „Rotterdam Ahoy“ gehen sollte, wurde heute abgesagt. Sowas gab es seit 1956, wie wir nur allzu gut wissen, noch nie. Bereits gestern waren entsprechende Gerüchte zu vernehmen, weil in verschiedenen Ländern Einzelheiten der Reference-Group-Sitzung durchgesickert waren. Wir werden Euch mit genaueren Informationen auf unserer Webseite und unserer facebook-Seite auf dem Laufenden halten. In der Zwischenzeit bitten wir Euch: Verzagt nicht und lasst uns gemeinsem gesund und guten Mutes diese Virus-Krise überstehen. Der nächste Grand Prix kommt bestimmt. Wir werden aber dennoch für all unsere Mitglieder die gewohnte EURO-VOICE erstellen und alle 41 Beiträge portraitieren, die Mitte Mai hätten ins musikalische Rennen gehen sollen. In jeder Hinsicht: Bleibt tapfer!
(Text: Reinhard Ehret)
 

eingestellt von: Frank Albers

14.03.2020      Der ESC im Zeichen von Corona - aktueller Stand

Das Corona Virus hat Europa und weite Teile der Welt im Griff. Es ist März und wie es im Mai aussehen wird, kann niemand seriös sagen, auch wenn aus China erste Meldungen kommen, dass die Epidemie dort angeblich zurückgeht.
Wie steht es nun um die Austragung des ESC in Rotterdam im Mai? Die EBU meldet aktuell auf ihrer website eurovision.tv dass sie die Planungen unverändert fortsetzt und an dem ursprünglich aufgestellten Zeitplan festhält, da es noch viel zu früh sei, eine wie auch immer geartete Entscheidung zu treffen. Die Verantwortlichen bei der EBU wären aber in einem engen Kontakt und Austausch mit den niederländischen Organisatoren und Gesundheitsbehörden.
Der Bürgermeister von Rotterdam unterstützt in einem Interview mit NOS die Haltung der EBU. Auch für die Stadt Rotterdam sei es noch zu früh, eine Entscheidung zu treffen. Daher würde die Stadt wie geplant mit den Planungen für die Ahoy Arena und allen anderen Events (Eurovision Village, Golden Carpet, Euroclub etc.) fortfahren. Alle Verbote von öffentlichen Veranstaltungen jeglicher Art gelten in den Niederlanden zunächst nur bis Ende März. Der Bürgermeister erwartet von der EBU aber eine Entscheidung bis spätestens 5./6. April, dem Tag an dem mit dem Bühnenaufbau im Ahoy begonnen werden soll. Neben einer Absage des ESC kann sich der Bürgermeister auch eine Austragung ohne Hallenzuschauer im Ahoy vorstellen. Darüber könnte zuständigkeitshalber aber nur das Rotterdamer Referat für Tourismus gemeinsam mit den Organisatoren entscheiden.
Dennoch gibt es bei der EBU wohl einen Plan B, über den die Direktorin des Slowenischen Fernsehens Natalijo Gorščak berichtete. Dieser soll angeblich greifen, für den Fall, dass mehrere Künstler nicht nach Rotterdam reisen können, dürfen oder wollen. Dieser Plan B sieht vor, dass alle Künstler dann jeweils in ihrem Heimatland live in einem Studio (vor vergleichbarer Kulisse) auftreten und die Auftritte dann zentral in einer Show zusammengeschaltet werden, die von Rotterdam aus moderiert wird. Derzeit würde aber noch niemand davon ausgehen, dass es dazu kommen wird.

Soweit der aktuelle Stand, wir halten Euch selbstverständlich über weitere Entwicklungen informiert. Aktuell laufen die Vorbereitungen unverändert fort, und das ist das einzige an dem wir uns momentan orientieren können und sollten.
 

eingestellt von: Frank Albers

12.03.2020      Der OGAE-TED zum ESC 2020 ist eröffnet!

Es ist soweit! Alle Titel des ESC 2020 stehen fest und somit kann er starten, der legendäre OGAE Germany TED. Alle Beiträge in einem Voting. Das Original.

Exklusiv nur für OGAE-Germay-Mitglieder, aber alle anderen dürfen natürlich gucken. :)
Unser Ergebnis wird auch das offizielle OGAE Germany Ergebnis für den OGAE International Poll werden.
Den Zugang zum Voting findet ihr über den Mitgliederbereich (TEDs)
Jeder hat eine Stimme, aber Ihr könnt Eure Wertung jederzeit ändern.
Anhören und sehen könnt Ihr alle Lieder hier auf unserer Übersichtsseite

VIEL SPASS!

eingestellt von: Frank Albers

12.03.2020      Little Big mit "UNO" for Russland

Nun ist der ESC 2020 komplett! Die Russen haben "UNO" von Little Big als ihren Beitrag veröffentlicht.



eingestellt von: Frank Albers

10.03.2020       Samira Efendi singt "Cleopatra" für Aserbaidschan

Als vorletztes Land hat nun auch Aserbaidschan den Beitrag für Rotterdam veröffentlicht. Der Tanz einer Queen über eine Queen, wie es im Text so schön heißt. Samira Efendi mit einem Lied über "Cleopatra".
Geschrieben wurde das Lied von dem internationalen Team Luuk van Beers, Alan Roy Scott und Sarah Lake.
Vermutlich wird Samira Efendi in Rotterdam nur unter dem Namen  Efendi an den Start gehen.
Nun fehlt nur noch Russland und der Jahrgang 2020 ist komplett.



eingestellt von: Frank Albers

09.03.2020      Destiny präsentiert "All Of My Love" für Malta

Bis auf die letzte Minute hat man sich Zeit gelassen, nun ist auch Maltas Lied für Rotterdam raus. Destiny singt "All Of My Love"



eingestellt von: Frank Albers

09.03.2020      Senhit singt "Freaky" für San marino

Ihr habt entschieden! Senhit wird "Freaky" in Rotterdam singen. Der Titel gewann die europaweite Abstimmung zwischen den zwei Liedern gegen "Obsessed".



eingestellt von: Frank Albers

08.03.2020      Vasil präsentiert "You" für Nordmazedonien

Als eines der letzten Länder hat nun auch Nordmazedonien sein Lied für Rotterdam veröffentlicht. Sänger Vasil Garvanliev stand bereits seit Monaten fest, hier kommt nun endlich sein sentimentaler Tanz "You":



eingestellt von: Frank Albers

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

.

 
OGAE Germany e.V.