Newsforum
Niederlande 1970
Platz 7
Hearts of Soul
"Waterman"
 

OGAE - Termine
Eurovision Weekend 13.07.2018
Grand Prix sur le Main, Frankfurt 26.10.2018

Termine
Eurovision Cruise 08.09.2018

ESC 2018 Finale PostTed:
1. Deutschland
2. Österreich
3. Israel
4. Zypern
5. Frankreich
Stand: 22.05. 18:49
Wertungen: 47
Hier online werten!


Top5 ESC 2018 Predict:
1. Zypern
2. Israel
3. Frankreich
4. Deutschland
5. Tschechien
Stand: 12.05. 20:12
Wertungen: 37
Hier online werten!


ESC 2018 1.Semi PostTED:
1. Österreich
2. Tschechien
3. Zypern
4. Israel
5. Litauen
Stand: 22.05. 09:19
Wertungen: 57
Hier online werten!


ESC 2018 2.Semi PostTED:
1. Australien
2. Moldawien
3. Dänemark
4. Schweden
5. Norwegen
Stand: 20.05. 00:55
Wertungen: 43
Hier online werten!


ESC 2018 PreTED:
1. Frankreich
2. Israel
3. Tschechien
4. Australien
5. Deutschland
Stand: 12.05. 20:55
Wertungen: 155
Hier online werten!







Im Newsforum erfahrt ihr Neuigkeiten zum Thema Eurovision Song Contest und zur OGAE.
Schreibberechtigt sind einige ausgewählte OGAE-Mitglieder.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
14.03.2018      EuroClub und FanCafe

Wie bereits vor der Änderung der Location für den EuroClub herauslesbar war, ist der Club in diesem Jahr nur den Delegationen, der Presse und den akkreditierten Fans zugänglich.
OGAE International und OGAE Portugal haben seit Herbst mit RTP nach einer Lösung gesucht die zum Einen beinhalten sollte eine passend große Location zu finden, und zum Anderen den Sicherheitsanforderungen von RTP entspricht. Dies war leider nicht möglich. Der nun neue Euroclub bietet grade mal für 700 Gäste platz.

In diesem Sinne arbeitete OGAE International und OGAE Portugal parallel schon an einem Plan für ein FanCafe nach Vorbild von Malmö, Kopenhagen und Wien. Hier haben unsere Freunde in Portugal hart gearbeitet verschiedene Lokalitäten ausfindig zu machen, und arbeiten im Moment daran entsprechend einen Vertrag zu unterzeichnen.

Das FanCafe soll wieder zum Mittelpunkt für die Fans werden, mit Disco und Programm, abgestimmt mit dem Programm des Euroclubs. Natürlich soll hier auch Mittwochs wieder die traditionell großartige OGAE-Party stattfinden.

Bis es hier genaue Informationen zum Wo?, Wie viel der Eintritt kosten wird? etc. geben wird, wird es noch ein wenig dauern. Daher habt Geduld und seid versichert dass versucht wird das bestmögliche auf die Beine zu stellen.
Und habt stets im Hinterkopf dass keiner der Beteiligten hauptamtlich OGAE ist, sondern dies von Allen ehrenamtlich getragen wird.

Sobald es neue Informationen gibt werden wir dies unverzüglich an Euch weiterleiten.


#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard

eingestellt von: Florian Sondermayer

13.03.2018      Iriao mit „For you“ für Georgien

Boarding completed!

Georgien beschreitet 2018 mal wieder einen sehr jazzig-folkloristischen Weg, um sich beim ESC zu repräsentieren. 

In seiner Neujahrsshow gab der Sender GPB bekannt, dass die Gruppe Iriao den Kaukasus-Staat in Lissabon vertreten wird. Iriao wurden intern ausgewählt.
Der Titel „For you“ lässt einen indirekt nach Lebkuchen und Geschenken suchen, und wirkt entgegen der anstehenden Jahreszeit.

Die Band wurde 2003 gegründet, ist in Tiflis beheimatet und besteht aus sieben Musikern, was bedeutet, dass die Band noch einen "Freiwilligen" aus ihren Reihen finden muss, der nicht mit auf die Bühne in Lissabon kommt, um die "6 Personen-Regel" nicht zu verletzten
Iriao verbinden in ihrer Musik verschiedene Jazzstile mit georgischen und internationalen Folk-Elementen und erinnern dabei leicht an die georgsichen Vertreter von 2014 The Shin, und es ist zu befürchten dass die Gruppe deren Schicksal teilen wird.

#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard



eingestellt von: Florian Sondermayer

12.03.2018      Ieva Zasimauskaitė mit „When we´re old“ für Litauen

Mit vollem Namen heist die 24jährige, aus LItauen stammende, Künstlerin Ieva Zasimauskaitė-Kiltinavičienė. Da bleiben wir doch beim smarten Ieva.

Ieva stammt aus Kaunas, der Kulturhauptstadt Europas 2022, und singt schon seit ihrere Kindheit in verschiedenen Chören, und hat parallel zu ihrem Hotel-Betriebswirtschafts-Studiengang das Fach „Estradische Musik“ belegt. Estrada ist ein Fachbegriff für populäre Musik in der ehemaligen Sowjetunion und Bulgarien, sozusagen deren Stilrichtung für den West-Pop oder bei uns dem guten Deutschen Schlager.

Seit 2012 versucht sie ebenso eine Solo-Karriere und trat 2013, 2014, 2016 und 2017 beim litauischen Vorentscheid an.
Mit der Ballade „When we´re old“ hat sie es nun endlich geschafft und sich vor dem Zweitplatzierten Jurgis Bruzga durchgesetzt.

#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard



eingestellt von: Florian Sondermayer

12.03.2018      Equinox mit “Bones” für Bulgarien

Trash-Metal-Fans bitte gleich weiter klicken, hier geht es nicht um die norwegische Band. Diese Band Equinox wurde für den Song Contest zusammengeführt. Die Band besteht aus den fünf Künstlern Zhana Bergendorff, Georgi Simeonov, Johnny Manuel, Trey Campbell und Vlado Mihailov.

Armenien ging bereits recht erfolgreich mit Genealogy den Weg einer zusammengestellten Band 2015, Georgien 2014 dagegen wahrlich erfolglos. Die Künstler stammen aus Bulgarien und den USA. 
Trey Campell ist Singer-Songwriter und ist mit verantwortlich für den diesjährigen Beitrag. Ebenso aus den USA kommt Jonny Manuel, welcher dort an der amerikanischen Version des Supertalents teilnahm und Seal begeisterte.
Mit Zhana Bergendorff ist eine weitere X-Factor Gewinnerin (Bulgaria 2013) auf der Eurovisionsbühne zu finden. Georgi Simeonov nahm an X-Factor Rumänien teil, und mit Vlado Mihailov, dem Sänger und Schauspieler, kommt auch ESC Erfahrung mit auf die Bühne, da er im vergangenen Jahr als Background-Sänger mit dabei war.

#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard



eingestellt von: Florian Sondermayer

11.03.2018      Eye Cue mit „Lost and found“ für Mazedonien

MRT gab nach einer internen Entscheidung vor wenigen Wochen bekannt dass das Duo Eye Cue Mazedonien mit dem Lied „Lost and Found“ in diesem Jahr in Lissabon vertreten wird. 382 Songs wurden eingereicht und nach drei „Eliminierungs“-Runden durch eine Jury blieb das Duo übrig.

Eye Cue besteht aus den beiden Sängern Bojan Trajkovski und Marija Ivanovska. Normalerweise ist als Schlagzeuger Ivo Mitkovski noch mit an Board, aber dies werden wir erst mit Veröffentlichung des Beitrages wissen.

Der Beitrag wurde heute veröffentlicht und wartet nun auf euer fachmännisch wie -fräuliches Urteil auf Facebook.

#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard



eingestellt von: Florian Sondermayer

11.03.2018      Netta Barzilai mit „Toy“ für Israel


„The next star for Eurovision 2018“ ging nach 77 Beiträgen vor wenigen Wochen zu ende, und gewonnen hat die 25jährige Netta Barzilai. Besonderheit an ihren Auftritten ist die Nutzung eines (Vocal-) Loopers. Als Loop wird ein zeitlich begrenztes Klangereignis bezeichnet, das in ihrem Fall mit einem technischen Mitteln wiederholt wiedergegeben wird. Sieht bei ihr aus wie ein Kinder-Instrument oder eine Ansammlung diverser Not-Aus-Knöpfe. Berechtigt wurde hier schon die Frage gestellt, wie dies das Reglement der EBU sieht.

Das beste Bild über dieses Klangerlebnis macht ihr euch am besten selbst, da die junge Frau ein spannendes Komplettpaket ist.
 

Alle Ergebnisse von „The next star for Eurovision 2018“ findet ihr hier:
http://www.ogae.de/db/vesbilder.php?land=isr&gewjahr=2018

 
#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard #toy



eingestellt von: Florian Sondermayer

11.03.2018      Julia Samoylova mit „I won´t break“ für Russland


Einen wahrlich langen Weg hat Julia zurückgelegt inzwischen. Wurde sie letztes Jahr noch zum politischen Spielball, so steht ihrer diesjährigen Teilnahme nichts im Weg.

Russland wird durch Julia Samoylova mit dem Lied "I won´t break" repräsentiert. Julia war 2013 Finalistin bei The X Factor in Russland, gewann den "Alla Pugacheva’s Golden Star Award" und sang 2014 das Lied "Together" bei der Eröffnung der Paralympischen Winterspiele in Sochi. Julia sitzt bereits seit ihrer Kindheit im Rollstuhl.
Wünschen wir der Teilnehmerin im diesem Jahr ein Eurovision-Erlebnis ohne Turbulenzen.

#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard



 

eingestellt von: Florian Sondermayer

11.03.2018      Benjamin Ingrosso mit "Dance you off" für Schweden

Der 20jährige Benjamin Daniele Wahlgren Ingrosso hat das Melodifestivalen 2018 mit dem Titel „Dance you off“ gewonnen. Im zarten Alter von neun Jahren gewann er bereits das Lila Melodifestivalen, welches früher zur Auswahl für den MGP Nordic, aber den JESC diente.
2014 gewann er mit 17 Jahren schon die schwedische Version von „Let´s Dance“ und nahm 2017 bereits am Melodifestivalen teil.


Von seinen zehn Singles ist die aktuelle Auskopplung seine Erfolgreichste, er wurde gestern bereits in den schwedischen Charts auf Platz 7 geführt.
Die kompletten Ergebnisse zum schwedischen Vorentscheid findet ihr unter: http://www.ogae.de/db/vesbilder.php?land=swe&gewjahr=2018


 

eingestellt von: Florian Sondermayer

11.03.2018      Alexander Rybak mit "That´s how you write a song" für Norwegen

Die wohl hochkarätigste Vorentscheidungs-Show kam in diesem Jahr aus Norwegen. Mit einem fantastischen Setup aus drei ehemaligen Song Contest Teilnehmern und einem ehemaligen Teilnehmer als Songwriter präsentierte sich Norwegen grandios.
So war es auch nicht überraschend dass am Ende Aleksander Walmann (2017) , Stella Mwangi (2011), Alexander Rybak (2009) und Rebecca (Kjetil Morland 2015) in die zweite Entscheidungsphase der Show kamen.

Im "Superfinale" waren es dann noch Mr. Fairytale und Frau Morland. Gewonnen hat die Gute Laune und bringt ein wenig Schwung in diesen doch recht schwerfälligen Jahrgang.
Die ganze Show war Eurovision pur, zwei absolut einmalige Moderatoren, welche über Sprachbarrieren hinweg ihre Witze zu transportieren wussten, und wunderbar durch den Abend führten. Ebenso die traditionell überarbeitete Version des Vorjahresbeitrags war toll anzuhören.

Norwegen war sicher eine Entschädigung für manchen Vorentscheid, in welchem das Eurovisions-Logo das Letzte war, was an den Contest erinnerte.
Gut gemacht Norwegen, deswegen lieben wir Eurovision!


 

eingestellt von: Florian Sondermayer

11.03.2018      Ryan O´Shaughnessy mit „Together“ für Irland

RTE wählte für den ESC 2018 aus 300 Einsendungen mit Hilfe einer hausinterenn Experetngruppe die Ballade "Together" als den irischen Beitrag aus. Gesungen werden wird das Lied durch Ryan O´Shaughnessy. 
Ryan hat das Lied gemeinsam mit zwei anderen Komponisten auch geschrieben.

Ryan erfreurt sich in seinem Heimatland einer recht hohen Popularität. Im Jahr 2012 schaffte er es in den Talent-Shows "The Voice Of Ireland" und "Britain's Got Talent" jeweils in die Endrunden. Das Video zu "No Name", der Song mit dem er sich bei "Britain's Got Talent" bewarb, wurde bei YouTube mehr als 45 Millionen Mal abgerufen. Die folgende EP "Ryan O'Shaughnessy" schaffte es in den irischen Charts auf Platz eins, in den UK-Charts immerhin auf Platz neun. Im Jahr 2013 gewann er schließlich den irischen Songwriter-Wettbewerb "The Hit". Es folgten Tourneen durch die USA und Kanada.

 
#eurovision #eurovision2018 #ogae #allaboard



eingestellt von: Florian Sondermayer

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

.

 
OGAE Germany e.V.