Frankreich Pressekonferenz: Eine Siegerin, auch wenn sie nicht gewinnen sollte

15. Mai 2021 Frank Albers

Barbara Pravi kam mit der franzsischen Delegationsleiterin zur abschlieenden franzsischen Pressekonferenz. Beide brauchten kein Wort zu sagen, alle sprten wie zufrieden und stolz die beiden Frauen ber die sehr gelungene Probe waren. Alle Wnsche wren erfllt worden, berichtete Barbara. Sie wre bereit fr das Finale am Samstag.

Sie sprach ber ihren serbischen Grovater, dem sie ihren Knstlernamen Pravi (Wahrheit) verdankt. Sie hofft, nach dem Ende der Pandemie eine Tournee durch Serbien machen zu knnen.
Allein auf der Bhne stehend, wren ihre Gedanken einzig und allein beim Lied, an etwas oder jemand anderes knnte sie in diesem Moment nicht denken.
Natrlich kreisten die meisten Fragen um Barbaras Favoritenrolle und den mglichen Sieg. Mit all ihr eigenen Bescheidenheit nimmt sie diese Rolle an und lsst sich von ihr tragen, Druck versprt sie dabei nicht. Der Druck lge vielmehr beim franzssichen Fernsehen, das gegebenenfalls im nchsten Jahr die Gastgeberrolle bernehmen msste. Die Delegationschefin entgegenete dem mit einem Lcheln der Vorfreude. Nach einem mglichen Austragungsort 2022 gefragt, wnscht sich Barbara ihre Heimatstadt Paris, whrend die Delegationsleiterin sich nicht festlegen wollte und natrlich auch nicht konnte. Die Spitzenposition bei den Buchmachern htte das franzsische Fernsehen mit groer Freude zur Kenntns genommen, vor allem nach den Enttuschungen der letzten Jahre.

Zum Abschluss wurde Barbara noch zu Marie Myriam, der letzten franzsischen Siegerin, gefragt. Sie hatte als Jurorin “Voil” bei der franzssichen Vorentscheidung mit nur zwei Punkten bedacht, was einige Kritik nach sich gezogen hatte. Barbara berichtete, dass sie mit Marie darber gesprochen htte und Marie ihr besttigt habe, wie sehr sie sie als Sngerin bewundere, sie “Voil” aber als fr den ESC nicht geeignet halte. Dennoch wrde Barbara ihr nach dem Contest (und einem mglichen Sieg) gerne Blumen senden, denn sie bewundere ehrliche Menschen, die ihre Meinung sagen und dennoch wertschtzend bleiben. Eine Siegerin, auch wenn sie im Finale nicht gewinnen sollte.

Bei der Auslosung wurde ihr die zweite Starthlfte zugelost, woraufhin sich Barbara und ihre Delegationsleiterin vor Freude in die Arme fielen.

 

 

Fotos: Frank Albers