ESC 2024: rnskldsvik kandidiert offiziell

14. Juni 2023 Frank Albers

Das nordschwedische Stdtchen rnskldsvik will es ernsthaft versuchen und hat seine Bewerbung um die Ausrichtung des Eurovision Song Contest 2024 offiziell bei SVT eingereicht und liegt damit im Wettrennen mit Schwedens drei grten Stdten Stockholm, Gteborg und Malm.

Bereits zum ESC 2016 hatte rnskldvik eine Bewerbung eingereicht, war damals aber gegen Stockholm chancenlos.

Im Gesprch mit SVT erklrte ein Vertreter von rnskldsvik, dass die Stadt ?gro mit Musik und gro mit Natur? sei, wobei der Eurovision Song Contest aufgrund der Verbindungen zur schwedischen Musikindustrie eine Heimkehr sei. Die Stadt forciert ihren Anspruch als klimaneutrale Veranstaltung. rnskldsvik wre im Erfolgsfall der nrdlichste Austragungsort der ESC-Geschichte.

Sollte rnskldsvik bei der Bewerbung um die Ausrichtung tatschlich erfolgreich sein, wrde der Wettbewerb in der Hgglunds Arena ausgetragen. Die Arena wurde 2006 erffnet und bietet im Konzertbereich Platz fr bis zu 9.800 Personen. Bereits in den Jahren 2007, 2010, 2014 und 2018 fanden hier Vorrunden des Melodifestivalen statt.

Bei der Bewerbung 2016 war ein Schwachpunkt, dass rnskldsvik nicht ber die erforderlichen Hotel-Kapazitten fr die Ausrichtung des Eurovision Song Contest verfgt. Damals wurde vorgeschlagen, dass Kreuzfahrtschiffe im Hafen anlegen knnten, damit Besucher an Bord wohnen knnten. Dies soll nun auch fr 2024 angedacht sein.

Quelle: SVT