Zweite Probe und Pressekonferenz sterreich: Zwei in der Champions League

4. Mai 2022 Stefan Ball

Die beiden stehen inmitten eines Lichtrings, der mal wei, mal rot aufleuchtet, passend zu Pias roten Zpfen. Ansonsten ist auch hier die Bhne ziemlich dunkel gehalten, kommt aber einer anheimelnden Discoatmosphre sehr nahe. Pia wirkt im Vergleich zu LUM!X etwas statisch. Der hat sichtlich mehr Spa und hpft auch quietschfidel umher wie ein Gummiball; dafr geht Pia die Puste nicht aus. In einer fast vollen Halle kommt das “Halo” bestimmt ganz gut an.

Daran wird sich auch nichts mehr groartig ndern. Die Inszenierung steht zu 90 Prozent. Die Kreativen haben sich auch vorherige Dance-Auftritte beim Song Contest angeschaut und die Eindrcke bercksichtigt.

Beide freuen sich hier zu sein und es macht ihnen auch nichts aus, gegen bereits erfahrenere Konkurrenz anzutreten. Vor allem Pia mchte diese Chance nicht missen. Diese verdankt sie ihrer Stimme. LUM!X hatte den Song und Pia die ideale Stimme dazu. Es machte ihm auch Spa, von seinem bisherigen Musikstil etwas abzuweichen und etwas poppiger und radiotauglicher zu interpretieren.Ansonsten arbeitet er immer noch mit seinem Mentor Gabry Ponte, dem Produzenten von Eiffel 65, zusammen.

Ganz ungewohnt ist Turin fr LUM!X auch nicht, er wohnte hier immerhin schon ein Jahr lang, weshalb er Pia auch schon eine kleine Stadtfhrung geben konnte. Viel Spa hatten sie auch beim Videodreh. Der fand im Kunsthistorischen Museum Wien statt und musste wegen der ffnungszeiten weit nach Mitternacht erfolgen.

Die Eurovision ist fr sie die Champions League der Musik. Das zu toppen ist nicht vorstellbar. Selbst ein Auftritt beim Superbowl knnte da nicht mithalten. Fr Pia ist es aber in Zukunft eine Herausforderung, mit Ihrer Musik zu begeistern. Eine weitere Zusammenarbeit nach dem Song Contest ist noch nicht geplant, aber auch nicht ausgeschlossen.Auch Eurovisions-Vorbilder konnten sie nennen. National kamen Sie an Conchita nicht vorbei, allgemein nannte Pia unsere Lena und LUM!X ging weiter in die Geschichte zurck und war ganz begeistert von ABBA und deren Karriere.Ob ihm etwas vergleichbares passieren wird, wird die Zukunft zeigen.

Bilder: Bildschirmfotos EBU