Noch 17 Tage bis zum Eurovision Song Contest 2024

Zweite Probe und Pressekonferenz Albanien: Lebhaft und schrill

4. Mai 2022 Sigi Doppler

Leider wurde die Online-bertragung der heutigen Probe Albaniens aufgrund einer technischen Panne verhindert, so dass die per Online akkreditierten Journalisten und Fans leider nicht sehen konnten, worber sie gerne berichten wrden. Lediglich ein paar kurze Schnipsel waren zu erhaschen, bei denen man sah, dass Ronela unter einem langen aufgeknpften Kleid einen silbernen Body trgt. Das Bhnenbild erscheint sehr lebhaft und schrill. Vier Tnzer mit nacktem Oberkrper und schwarzen Rcken umtanzen sie und stemmen sie temperamentvoll in die Hhe, whrend sie ihren Kopf heftig dreht, so dass ihr langer Haarzopf um ihren Kopf kreist. Schon an diesem kleinen Ausschnitt war zu erkennen, dass man offenbar eine ziemlich laszive Inszenierung prsentieren wird.

Bei der von Carolina di Domenico geleiteten Pressekonferenz erschien Ronela fast vollstndig “eingepackt” in einem vollkommen zugeknpften weien Kleid, mit Handschuhen und einem berdimensionalen silbernen Hut mit vielen Fransen, die in ihre Stirn hingen. Auer ihren Unterarmen und ihrem Gesicht war sie vollstndig “zugehngt” und ironisch gab sie zu verstehen, dass es besser wre, das Wesentliche des Krpers zu verstecken, um die Neugier zu wecken. Augenzwinkernd ergnzte sie, dass sie sich auerdem vorgenommen habe, familienfreundlich und weniger sexy bei der offiziellen Presskonferenz zu erscheinen.

ber die vorangegange Probe, bei der es noch viele technische Fehler gab, zeigte sich Ronela berhaupt nicht “amused”. Andererseits ist sie davon berzeugt, dass die Auffhrung umso perfekter wird, wenn bei den Proben einiges schief luft.Mit ihr zur Pressekonferenz gekommen sind die Pressechefin Ilona, sowie ihr Choreograph, ihr Stylist und ihr Make-up Artist.

Auf die Frage, welchen Rat sie anderen Frauen geben wrde, die an sich zweifeln und die unsicher sind, berichtete Ronela, dass auch sie als junges Mdchen oft gehnselt wurde. Dann htte sie aber gemerkt, dass die anderen nur neidisch waren und dass man sich um deren dummes Geschwtz gar nicht kmmern sollte. “Erst als ich das kapiert hatte, konnte ich selbstbewusst nach vorne schauen und erfolgreich sein.” Als sie nach ihrem verstorbenen Vater gefragt wurde, hatte man den Eindruck, dass sie ein paar Trnen unterdrckt. Dann erzhlte sie, dass sie ihn sehr lieb hatte, dass er ihr wichtigster Ratgeber war und dass sie auch heute noch in schwierigen Situationen berlegt, was er ihr raten wrde.

Sie ist einfach happy, als Vertreterin ihres Heimatlandes beim ESC dabei zu sein, auch wenn sie nicht damit rechnet, den Sieg davonzutragen. “Die Hauptsache ist ohnehin das Dabeisein und die Tatsache, dass ich in der kurzen Zeit, seit wir hier sind, schon so viele groartige Knstler aus den verschiedensten Lndern Europas kennenlernen durfte, mit denen ich am liebsten eng zusammenarbeiten wrde”. Auerdem durfte sie seit ihrem Sieg beim Festival i Kenges schon so unglaublich viel Zuneigung von Menschen erfahren, die sie noch vor wenigen Wochen berhaupt nicht kannten. Dann sagte sie noch: “Das Miteinander und die Verbundenheit so vieler Menschen aus allen mglichen Lndern Europas ist eine Garantie fr den Frieden untereinander und berhaupt das Beste an der Eurovision, die wir alle so sehr lieben”. Dem ist nichts hinzuzufgen.

Fotos: EBU / Screenshot