Zweite Probe und Pressekonferenz Irland: Vom Singen und Turnen

6. Mai 2022 Reinhard Ehret

Text: Reinhard Ehret/Frank Albers

Man singt dieses Jahr gern mal im Liegen. So beginnt auch die Irin auf dem Rcken. Ihr “That’s Rich” klingt wie ein Kylie-Minogue-Schlager aus den frhen 90ern. Brooke war heute stimmlich relativ gut disponiert, wobei der Wechsel in die Kopfstimme nicht immer gelang. Dennoch hatten sie und ihre vier gelenkigen Kumpaninnen offenbar besten Spa. Bis auf die Anfangseinstellung aus der Vogelperspektive, wobei alle Fnfe lasziv in einem groen roten Herzen liegen, ist das Stck recht klassisch inszeniert. Steadycam, Totale, Close-Ups und sehr viel Geturne – die Tnzerinen schlenkern dabei energisch mit ihren Pferdeschwanz-Zpfen – und sonst viel pinkes und blaues Licht, das ordentlich flackert. Besonders originell ist das Ganze nicht, weshalb es fr Brooke nicht ganz einfach werden wird, sich bei den Leuten ins Gedchtnis zu singen und zu turnen. In der Halle mag der Wumms des Rhythmus-Basses durchaus funktionieren, aber ob sich das ber die Bildschirme transportiert, ist fraglich. Immerhin wird die wei-bluliche Tanzformation fr ein bisschen Schwung sorgen; zumindest im Halbfinale.

 

Fr die Pressekonferenz hatte sie ihre Tnzer und Tnzerinnen dann Backstage gelassen und stellte sich allein der Handvoll Journalisten und Fans im Pressezentrum sowie den Online-Reportern. Wie immer wenn es um Irland geht, ging es auch um die groe Eurovision-Tradition. Irlands erste Siegerin Dana hat sich natrlich bereits bei Brooke gemeldet, um ihr Glck zu wnschen, vor allem auch da sie beide aus Derry stammen. Mit “Mr. Eurovision” Johnny Logan versucht Brooke noch Kontakt aufzubauen, htte sich aber bisher noch nicht getraut, die “Gods of Eurovision” anzurufen.
Nach dem Sieg bei der irischen Vorentscheidung hat sie vor Glck einen Burger und einen groen Jameson-Whiskey genossen, sollte sie das Finale erreichen, wrde sie diese Portion auf jeden Fall verdoppeln und auf einen Jameson-Werbevertrag hoffen.
Auer auf ihr Lieblingsgetrnk Whiskey freut sie sich auf eine Mglichkeit, mit Ronela aus Albanien zusammenzuarbeiten. Seit den Pre-Partys wren sie und Ronela zusammen mit Emma aus Malta, Chanel aus Spanien und WRS aus Rumnien die engste Partyclique, zu der auch noch Australiens Sheldon gehrt. Sie wren beste Freunde geworden und Brooke mchte sie niemals verlieren. Die Untersttzung innerhalb dieser Clique aber auch zwischen allen anderen Teilnehmern wre enorm und sie htte dies niemals erwartet.
Genauso wenig erwartet htte sie, dass sie seit Wochen die Schlagzeilen in den irischen Medien dominieren wrde. Darber hinaus kann sie die Verffentlichung ihres neues Liedes nicht abwarten, von dem sie glaubt, dass es noch besser wre als “It’s Ritch”.

 

(Foto 1: EBU, Foto 2,3: EBU/Screenshot)