Zweite Probe und Pressekonferenz Portugal: Kein Saudade lsst sich von Covid19 aufhalten

4. Mai 2022 Simon Wennige

Es war ein kleiner Schock fr Portugal heute frh: Ein Teammitglied der Delegation wurde positiv auf Covid19 getestet. Es musste sofort in die Isolation gehen und die Probe Portugals wurde erstmal verschoben und schlussendlich ans Ende des heutigen Tages gesetzt. Doch Maro und ihre fnf Backgroundsngerinnen lieferten ihre zweite Probe dann unbeeindruckt ab. Der Auftritt startet dunkel, die Kamera schwenkt an zwei Frauen vorbei, die nur schemenhaft zu erkennen sind, bevor sie bei Maro stehenbleibt und diese mit dem Gesang startet. Whrend der gesamten drei Minuten wurde nur Maro angeleuchtet, die brigen fnf Sngerinnen stehen im Kreis zu ihr gerichtet. Whrend des ersten Durchlaufs hatte eine davon noch eine FFP2-Maske auf. Diese fehlte dann bei den weiteren beiden Versuchen. Es passiert nicht viel auf der Bhne, dennoch schaffen die Portugiesen einen kurzweiligen Auftritt – auch dank guter Kameraschwenks.

Aufgrund der nun fr alle Mitglieder der portugiesischen Delegation geltenden Sicherheitsmanahmen, trugen Maro und Carla Bugalho Trindade (Head of Delegation) whrend der anschlieenden Pressekonferenz auch durchgngig ihre Masken. Der Regen hatte in Turin noch nicht geendet, leichte Tonschwierigkeiten blieben daher. Doch nach diesem Tag drfte das nur ein geringes Problem fr die Portugiesen gewesen sein. Maro erzhlte in ihrem perfekten Englisch, dass sie sehr zufrieden mit den Proben gewesen sei und den Ausfall des Teammitglieds gut kompensiert werden konnte, da es sich nicht um eine der Sngerinnen gehandelt habe.

Bereits in frheren Jahren wurde Maro zum Festival da Cano eingeladen. Doch erst in diesem Jahr passte es zeitlich wie auch musikalisch sehr gut zusammen. Zustzlich freue sie sich, dass sie sich und ihre Musik nun verstrkt ihren Landsleuten vorstellen knne. Der Sprachenmix in ihrem Lied “Saudade, Saudade” sei ganz automatisch zustandegekommen. Ein Freund aus Amerika, welcher gerade auch Portugiesisch lerne, habe ihr dabei geholfen und daher wollte sie den Ursprung des Liedes aus Respekt zu selbigem beibehalten.

Damit endete der Probentag und die Portgugiesen kamen mit einem Schrecken davon. Dem Teammitglied gehe es gesundheitlich sehr gut.

Fotos: EBU / Andreas Putting / Screenshot