Zypern probiert neues Vorentscheidungs-Format aus

31. Mai 2023 Frank Albers
Nach Jahren der Direktnominierung wird Zypern fr den ESC 2024 erstmals seit 2015 wieder eine ffentliche Vorentscheidung durchfhren. Dabei soll ein neues Format mit dem Titel “FAME STORY” ausprobiert werden. Dies gab der Generaldirektor des Senders CyBC, Thanasis Tzokos, bekannt. Letztendlich handelt es sich dabei um eine weitere Variante eines Castingformats. In diesem Fall wird in Zusammenarbeit mit dem griechischen Label Panic Records (waren bereits in den letzten Jahren enger Partner) eine mehrwchige ffentliche Talentsuche durchgefhrt, die ab September tglich im zyprischen Fernsehen RIK und auf dem griechischen Kanal STAR ausgestrahlt werden soll. In den Weihnachtsferien kommt es dann zum groen Finale mit der Auswahl des Reprsentanten/der Reprsentantin Zyperns. Anschlieend wird fr den Sieger/die Siegerin ein Lied produziert.

Die Auditions werden im Sommer 2023 in Zypern, Griechenland und im benachbarten Ausland durchgefhrt. Insgesamt 16 Talente werden dann in die “Akademie” einziehen, aus der tglich ber die musikalischen Fortschritte der Talente berichtet wird. Dazu kommt eine wchentliche Liveshow, in der jeweils ein Talent aus der Akademie herausgewhlt werden wird.
Als Lehrer an der Akademie werden aktuell Gesprche mit etablierten zyprischen und griechischen Sngern und Sngerinnen wie u.a. Anna Vissi gefhrt.
Das Format erinnert hier stark an das spanische “Operacin Triunfo”.

Weitere Details sollen in den kommenden Wochen verffentlicht werden.