Zypern wechselt nach Protesten Vorentscheidungs-Format

7. August 2023 Frank Albers

Die Proteste des griechischen Senders ERT bei der EBU gegen das Vorentscheidungs-Format “Fame Story” (wir berichteten), mit dem Zypern seinen Beitrag zum ESC 2024 auswhlen wollte, hatten Erfolg. Der zyprische Sender CyBC wird seinen Beitrag nun im Rahmen einer neuen Vorentscheidungs-Show im Januar 2024 auswhlen.

Gegenstand des Disputs zwischen ERT und CyBC war, dass “Fame Story” in Zusammenarbeit mit einem griechischen Privatsender in Griechenland produziert und auch in Griechenland gesendet werden sollte. ERT fhlte dardurch seine Exklusivrechte hinsichtlich des ESC in Griechenland beschnitten. Die EBU gab dem Recht.

Die Castingsshow “Fame Story” soll dennoch produziert werden, allerdings nicht als zyprische Vorentscheidung sondern als normaler Teil des zyprischen Unterhaltungsprogramms. Dennoch werden vermutlich erfolgreiche Teilnehmer aus der “Fame Story” auch in die zyprische Vorentscheidung, die in Zypern produziert werden soll, eingeladen werden.

EBU Statement: “The organisation of the national selection of each EBU member must not violate the exclusivity of the rights of the participants of the other participating broadcasters of the other countries. Each national selection of a representative for Eurovision should be undertaken and organised under the exclusive control of each participating broadcaster. The organisation and production may not be subcontracted, except with the prior approval of the EBU. The national selections must be organised and televised nationally in the participating broadcaster?s country and on the participating broadcaster?s own EBU member channel.”

Alles zu aktueleln Stand der Vorentscheidungen 2024 findet Ihr auf unserer Lnder-Seite

Quelle: EuroVoix
Foto: EBU/Bennett