• Noch 1 Tag bis zum Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam
  • Noch 1 Tag bis zum Halbfinale 1
  • Noch 3 Tage bis zum Halbfinale 2
  • Noch 5 Tage bis zum Finale



Eurovision Song Contest Rotterdam 2021
18., 20. und 22. Mai


Rotterdam wird auch 2021 die ESC-Gastgeberrolle übernehmen.
Der Stadtrat hatte bereits Ende April zugestimmt, im Mai gaben dann auch NOS und EBU ihr Jawort.
Das ursprünglich für 2020 geplante Motto "Open Up" wird übernommen und auch das Logo wird in leicht modifizierter Form wieder verwendet. Austragungsort ist das "Ahoy".
 
Hinsichtlich der aktuellen Corona-Situation ist die derzeit wahrscheinlichste Form der Austragung folgende:
Von den ursprünglich vier parallel geplanten Szenarien wird Szenario A (normale Durchführung, voll besetzte Halle, ohne Einschränkungen) definitiv nicht mehr realisiert werden.
Man konzentriert sich jetzt auf Szenario B. Dies bedeutet, die Show wird vor reduziertem Publikum (Einhaltung der Sicherheitsabstände) live im Rotterdamer Ahoy ausgetragen. Möglichst alle Teilnehmer werden live auf der Bühne des Ahoys auftreten (Inszenierungen entsprechend des Hygienekonzepts). Sollte eine Anreise einzelner Teilnehmer nicht möglich sein, wird deren Auftritt als "live recording" aus ihren Heimatländern eingespielt.
Eine reduzierte Anzahl von 500 Pressevertreter wird akkreditiert vor Ort sein, weitere 1000 werden Proben udn Pressekonferenzen über ein Online-Pressezentrum verfolgen können, ohne dafür nach Rotterdam reisen zu müssen. Ein Begleitprogramm während der ESC-Woche wird entsprechend der Hygienkonzepte durchgeführt (Details dazu sind noch nicht bekannt).
Sollte sich die Covid-Situation verschlechtern, könnten weiterhin auch die Szenarien C und D zum Tragen kommen, die weitere Einschränkungen vorsehen (bis hin zu einer Show ohne Publikum und komplett ohne Liveauftritte der Sänger im Ahoy). Aber dazu mehr, sollte es soweit kommen. Der ESC wird aber auf jeden Fall stattfinden.

Am 5. März sagte Armenien die Teilnahme am ESC 2021 ab, da man aufgrund der aktuellen politischen Lage keine Möglichkeit sieht, kurzfristig einen Beitrag auszuwählen. Am 26. März wurde Belarus von der EBU disqualifiziert, da sowohl der ursprünglich eingereichte wie auch der als Ersatz nachnominierte Beitrag gegen die ESC-Richtlinien verstießen.

So werden 39 Länder in Rotterdam an den Start gehen.

Abstimmung der Big5 und des Gastgebers in den Halbfinals:
Stimmberechtigt in Halbfinale 1 sind Deutschland, Italien, Niederlande.
Stimmberechtigt in Halbfinale 2 sind Großbritannien, Frankreich, Spanien.

 

 

Teilnehmer 1. Semifinale am 18.05.2021
Startnr.   Land Interpret Titel
1 Litauen The RoopDiscoteque
2 Slowenien Ana Soklič Amen
3 Russland ManizhaRusskaya Zhenshchine (Russian Woman)
4 Schweden TusseVoices
5 Australien MontaigneTechnicolour
6 Nordmazedonien VasilHere I Stand
7 Irland Lesley RoyMaps
8 Zypern Elena TsagrinouEl diablo
9 Norwegen TIXFallen Angel
10 Kroatien AlbinaTick-Tock
11 Belgien HooverphonicThe Wrong Place
12 Israel Eden AleneSet Me Free
13 Rumänien RoxenAmnesia
14 Aserbaidschan EfendiMata Hari
15 Ukraine Go_AShum
16 Malta Destiny ChukunyereJe me casse


Teilnehmer 2. Semifinale am 20.05.2021
Startnr.   Land Interpret Titel
1 San Marino SenhitAdrenalina
2 Estland Uku SuvisteThe Lucky One
3 Tschechien Benny Cristoomaga
4 Griechenland StefaniaLast Dance
5 Österreich Vincent BuenoAmen
6 Polen RafalThe Ride
7 Moldau Natalia GordienkoSugar
8 Island Daði og Gagnamagnið10 Years
9 Serbien HurricaneLoco Loco
10 Georgien Tornike KipianiYou
11 Albanien Anxhela PeristeriKarma
12 Portugal The Black MambaLove Is On My Side
13 Bulgarien VictoriaGrowing Up is Getting Old
14 Finnland Blind ChannelDark Side
15 Lettland Samanta TinaThe Moon Is Rising
16 Schweiz Gjon´s TearsTout l´Univers
17 Dänemark Fyr og FlammeØve os på hinanden


Teilnehmer 2021 Finale
  Land Interpret Titel
Deutschland Jendrik I Don´t Feel Hate
Frankreich Barbara Pravi Voilà
Großbritannien James Newman Embers
Italien Måneskin Zitti e buoni
Niederlande Jeangu Macrooy Birth Of A New Age
Spanien Blas Cantó Voy a quedarme