VE Italien 2012
Platz 13
Matia Bazar
"Sei tu"
 

ESC 2020 PreTED:
1. Deutschland
2. Litauen
3. Island
4. Schweiz
5. Italien
Stand: 05.04. 19:01
Wertungen: 59
Hier online werten!






Aktuelles aus dem Newsforum:






Der Verein für alle Freunde des
EUROVISION SONG CONTEST



Eure Fragen zu Tickets 2020, ESC 2021 etc.

Neben all der Trauer über die unabwendbare Absage des ESC 2020, richten sich schon die ersten Fragen auf 2021 aber natürlich auch auf was mit gekauften Tickets usw. geschieht.

Die EBU hat auf die wichtigsten Fragen bereits erste Antworten gegeben:

Was passiert mit den Tickets 2020?
Die Veranstalter diskutieren noch diverse Modelle. Vermutlich wird gewählt werden können zwischen Rückerstattung oder Verwendung für 2021. Alle Ticket-Inhaber werden zeitnah informiert, dies betrifft laut EBU alle Karteninhaber, egal über welche offizielle Quelle die Karten bezogen wurden, also auch die über OGAE gekauften.
Details dazu in Kürze

Wo wird der ESC 2021 augetragen?
Die EBU prüft derzeit mit der Stadt Rotterdam, ob eine Austragung des Contest 2021 in Rotterdam möglich sein wird. Dieses hängt von vielen Faktoren ab, wie Verfügbarkeit der Halle, andere Großveranstaltungen in der Region, Hotelverfügbarkeiten usw.
Eine Entscheidung datüber wird zeitnah getroffen.

Treten die ausgewählten Künstler nun erst 2021 an?
Auch dies wird noch diskutiert und ist noch nicht entschieden. Die Möglichkeit dazu besteht angeblich.

 


eingestellt von: Frank Albers
 
ESC 2020 abgesagt

Oh weh. We are lost in Corona! Der 65. Eurovision Song Contest, der am 12., 14. und 16. Mai über die Bühne des „Rotterdam Ahoy“ gehen sollte, wurde heute abgesagt. Sowas gab es seit 1956, wie wir nur allzu gut wissen, noch nie. Bereits gestern waren entsprechende Gerüchte zu vernehmen, weil in verschiedenen Ländern Einzelheiten der Reference-Group-Sitzung durchgesickert waren. Wir werden Euch mit genaueren Informationen auf unserer Webseite und unserer facebook-Seite auf dem Laufenden halten. In der Zwischenzeit bitten wir Euch: Verzagt nicht und lasst uns gemeinsem gesund und guten Mutes diese Virus-Krise überstehen. Der nächste Grand Prix kommt bestimmt. Wir werden aber dennoch für all unsere Mitglieder die gewohnte EURO-VOICE erstellen und alle 41 Beiträge portraitieren, die Mitte Mai hätten ins musikalische Rennen gehen sollen. In jeder Hinsicht: Bleibt tapfer!
(Text: Reinhard Ehret)
 


eingestellt von: Frank Albers
 
Der OGAE-TED zum ESC 2020 ist eröffnet!

Es ist soweit! Alle Titel des ESC 2020 stehen fest und somit kann er starten, der legendäre OGAE Germany TED. Alle Beiträge in einem Voting. Das Original.

Exklusiv nur für OGAE-Germay-Mitglieder, aber alle anderen dürfen natürlich gucken. :)
Unser Ergebnis wird auch das offizielle OGAE Germany Ergebnis für den OGAE International Poll werden.
Den Zugang zum Voting findet ihr über den Mitgliederbereich (TEDs)
Jeder hat eine Stimme, aber Ihr könnt Eure Wertung jederzeit ändern.
Anhören und sehen könnt Ihr alle Lieder hier auf unserer Übersichtsseite

VIEL SPASS!


eingestellt von: Frank Albers
 
"Violent Thing" mit Ben Dolic für Deutschland

Unser Lied für Rotterdam - das war heute also kein Titel für eine Deutsche Vorentscheidung, sondern der einer Präsentation. Diese fiel bescheiden und gemütlich aus und fand in einem cool-plüschigen Hamburger Kino namens „Astor-Lounge“ statt. Die Aufzeichnung, zu der nicht alle Journalisten in die Sendung eingelassen wurden, dauerte ziemlich genau eine Stunde. Die Ausstrahlung ab 21.30 auf „ONE“ wird eine Länge von 45 Minuten haben, was der Sendung nur gut tun kann; denn allein bis das Rätsel um den deutschen Vertreter, den 22-jährigen Slowenen Ben Dolic, „gelüftet“ wurde, dauerte es eine halbe Stunde. Die verbrachte man mit bereits bekannten Zuspielern und mehrfachen Erklärungen über das Auswahlverfahren des Songs und des Interpreten. Aus 568 Liedern wählten die beiden hinlänglich erläuterten Jurys das beste aus, wie es hieß. „Violent Thing“ ist eine Michael-Jackson-ähnliche Dancenummer aus der Feder von Boris Milanov, der mit „Beautiful Mess“ (2. Platz 2017) und „Nobody But You“ (3. Platz 2018) eine tolle Eurovisionsbilanz vorweisen kann. Auch „If Love Was A Crime“, „Truth“ und „Chameleon“ stammen von ihm. Das lässt hoffen! 

Was erwartet Euch heute Abend also? Viele Erklärungen und Deutungen, viel Barbara Schöneberger (bonbonhaft verpackt), das in Sofia produzierte Musikvideo des diesjährigen deutschen Beitrags „Violent Thing“ (Gewaltiges Ding), Interviews mit Michael Schulte, Peter Urban und der NDR-Truppe, natürlich auch mit dem Komponisten Boris Milanov („Das wird ein Hit!“) und am Schluss eine live dargebotene Akustik-Version unseres Liedes für Rotterdam. Wir sind gespannt auf Eure Rückmeldungen! Schreibt uns auf facebook Eure Meinung. Die ersten registrierbaren Reaktionen sind zumeist eher positiv.




eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Reinhard Ehret
 
Das Logo des ESC 2020

Der ESC 2020 in Rotterdam hat nun auch ein graphisches "Gesicht". Das Logo zum Motto "Open Up" wurde veröffentlicht. Es visualisiert den 65. Geburtstag des ESC und die Fahnen der 41 teilnehmenden Nationen (in der Reihenfolge ihrer ersten ESC-Teilnahme). Es baut zudem auf den Logos früherer ESCs in den Niederlanden auf (vor allem 1970, 76 und 80).

Hier noch ein kleines Video dazu:



eingestellt von: Frank Albers
 
Rotterdam, Ahoy am 16. Mai 2020!

Die Entscheidung ist gefallen: Das Finale des ESC 2020 wird am 16. Mai im Ahoy in Rotterdam ausgetragen. Die Halbfinals finden am 12. und 14. Mai statt.

Rotterdam ist die zweitgrößte Stadt der Niederlande und hat den größten Hafen der Welt. Das Ahoy ist eine traditionsreiche Mehrzweckhalle und gehöt zu den beliebtesten Konzertarenen Europas. Es fasst 15.000 Zuschauer (beim ESC werden es vermutlich aber nur ca. 10.000 sein) und war bereits Austragungsort mehrer niederländischer Vorentscheidungen und des Junior ESC. 

Noch liegen uns keine Informationen zum Start des Ticket-Vorverkauf oder zu Ticket-Preisen vor. Sobald wir mehr erfahren, findet Ihr alles was Ihr wissen müsst hier auf ogae.de. Erfahrungsgemäß wird der VVK aber nicht vor Dezember starten.


 


eingestellt von: Frank Albers
 
Duncan Laurence gewinnt für die Niederlande

Der ESC 2019 hat einen Sieger: Duncan Laurence gewinnt mit "Arcade" für die Niederlande. Der bereits im Vorfeld als Topfavorit gehandelte Duncan setzte sich knapp gegen Italien und Russland auf den Plätzen 2 und 3 durch.

Interessanterweise konnten die Top3-Platzierten weder die Jurywertung noch das Televoting gewinnen. Diese Teilerfolge gingen an Schweden bzw. nach späterer Korrektur Nord-Mazedonien (Jury) und Norwegen (Televoting), die dann aber jeweils von Jury bzw. Zuschauern nur im Mittelfeld platziert wurden.

Die ESC-Gemeinde wird nun im kommenden Jahr zum ersten Mal nach 1980 wieder in die Niederlande reisen. Welche Stadt 2020 Gastgeberin sein wird (Amsterdam, Rotterdam, Utrecht, Den Haag, Arnheim oder auch eine Stadt die bisher noch niemand auf der Rechnung hat), wird voraussichtlich im Spätsommer entschieden werden. Wir halten Euch selbstverständlich informiert. Möglichkeiten und vorzügliche Hallen gibt es in den Niederlanden reichlich.

Hier noch einmal der Auftritt des Siegers in Tel Aviv.


 


eingestellt von: Frank Albers
© Foto: EBU
 
Täglich frisch: Das Forum Tel Aviv

Seid dabei. Wir sind für Euch vor Ort und fangen Stimmungen und Ereignisse ein. Im "Forum Tel Aviv" kommentieren wir alle Proben, Pressekonferenzen und weitere Ereignisse rund um den Eurovision Song Contest.

Auf facebook gibt's ebenfalls Interessantes: Clips aus den Pressekonferenzen, Berichte und Bilder vom Euroclub, den Fan-Locations in der Stadt und vieles mehr. Dort könnt Ihr auch Eure Fragen und Kommentare loswerden. Alsdann: Auf eine tolle heiße Eurovisionsphase!

https://www.ogae.de/esc/2019/forumtelaviv.php
https://www.facebook.com/OgaeGermany/
 


eingestellt von: Reinhard Ehret
 


 
OGAE Germany e.V.